Icona Pop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icona Pop
Icona Pop logo.png
Icona Pop
Icona Pop
Allgemeine Informationen
Herkunft Stockholm, Schweden
Genre(s) Elektropop
Gründung 2009
Website www.iconapop.com
Aktuelle Besetzung
Aino Jawo
Caroline Hjelt

Icona Pop (ital. Popstar) ist ein schwedisches Elektropop-Duo. Es besteht aus den Sängerinnen Aino Jawo (* 7. Juli 1986) und Caroline Hjelt (* 8. November 1987).

Geschichte[Bearbeiten]

Icona Pop auf der Michalsky StyleNite der Berlin Fashion Week, August 2013

Jawo und Hjelt besuchten dasselbe Musikgymnasium in Stockholm, lernten sich aber erst 2009 bei einer von Hjelt gegebenen Party kennen. Die beiden Freundinnen traten zunächst hauptsächlich als DJs auf.[1]

2011 veröffentlichte das Duo zusammen mit der US-amerikanischen Hip-Hop-Gruppe Chiddy Bang das Lied Mind Your Manners aus deren Album Breakfast. Es stieg bis auf Platz 11 der australischen Single-Charts[2] und erreichte Doppelplatinstatus.[3] Im November des Jahres erschien die EP Nights like This. Im Frühjahr 2012 veröffentlichten sie ihre zweite EP, die den Titel Iconic trägt. 2012 erschien mit I Love It die erste eigene Single von Icona Pop. Der Song kletterte bis auf Platz 2 der schwedischen Charts. In den drei deutschsprachigen Ländern erreichte I Love It dank des Einsatzes als Musik in einem Werbespot für Coca Cola light[4] die Top 10, in Österreich und Deutschland sogar Platz 3.

Am 11. September 2012 wurde in Schweden die zweite Single We Got the World veröffentlicht, welche Platz 29 erreichte. 2012 stand Icona Pop als Eröffnungsact auf der Lonely Hearts Club Tour von Marina and the Diamonds auf der Bühne. Am 14. November 2012 erschien ihr Debütalbum Icona Pop in ihrem Heimatland.

Am 18. Januar 2013 traten Icona Pop als Live-Act auf der Michalsky Stylenite des Berliner Modedesigners Michael Michalsky auf. Der Auftritt wurde per Livestream ins Internet übertragen und war unter anderem auf den Seiten von FAZ.net, Bild.de und Vogue.de zu sehen.

Am 20. Februar 2013 wurde Icona Pop in der Kategorie Bester Newcomer mit dem schwedischen Musikpreis Grammis ausgezeichnet.[5]

Im Juli 2013 gaben Icona Pop ihre neue Single All Night bekannt. Ebenso feierte der Videoclip zur Single Girlfriend Premiere.

Am 24. September veröffentlichten Icona Pop ihr Debütalbum, welches den Namen This Is... Icona Pop trägt.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[2]
Icona Pop
  SE 55 23.11.2012 (1 Wo.)
Iconic
  US 171 16.02.2013 (2 Wo.)
This Is… Icona Pop
  DE 99 29.11.2013 (1 Wo.)
  CH 46 01.12.2013 (1 Wo.)
  US 36 12.10.2013 (2 Wo.)
Singles[2]
I Love It (featuring Charli XCX)
  DE 3 23.11.2012 (46 Wo.)
  AT 3 23.11.2012 (39 Wo.)
  CH 10 25.11.2012 (45 Wo.)
  UK 1 06.07.2013 (19 Wo.)
  US 7 16.02.2013 (29 Wo.)
  SE 2 29.06.2011 (42 Wo.)
We Got the World
  SE 29 02.11.2012 (17 Wo.)
Girlfriend
  DE 17 06.09.2013 (6 Wo.)
  AT 27 06.09.2013 (5 Wo.)
  CH 73 18.08.2013 (1 Wo.)
  SE 57 05.07.2013 (4 Wo.)
All Night
  DE 66 22.11.2013 (2 Wo.)
  AT 43 29.11.2013 (1 Wo.)
  CH 75 01.12.2013 (1 Wo.)
  UK 31 02.11.2013 (3 Wo.)

Alben[Bearbeiten]

  • 2012: Icona Pop
  • 2013: This Is… Icona Pop

EPs[Bearbeiten]

  • 2011: Nights Like This
  • 2012: Iconic

Singles[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Interview.
  2. a b c Chartquellen: DE AT CH UK US SE AU
  3. Double platinum in Australia! Now let’s celebrate! | Icona Pop:. 4. Januar 2013. Abgerufen am 4. Januar 2013.
  4. Coca Cola Light startet Jubiläumsjahr mit neuer "Night-Boost"-Kampagne - Meldung von Coca Cola am 14. Januar 2013; abgerufen am 25. Jan. 2013
  5. grammis.se: Vinnare Grammis 13 (PDF; 413 kB), 20. Februar 2013, abgerufen am 16. März 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Icona Pop – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien