Idan Tal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Idan Tal im Hilton Hotel Basel

Idan Tal (* 13. September 1975 in Petah Tikva) ist ein israelischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Der Jugendverein des israelischen linken offensiven Mittelfeldspieler war Hapoel Jerusalem. Von 1994 bis 1996 war er auch bei diesem Verein als Profi tätig. Von 1997 bis 1998 spielte der Israeli 71 Pflichtspiele für Maccabi Petah Tikva. Nach einem Kurzauftritt bei Hapoel Tel Aviv 1998, wechselte Tal nach Spanien zu UD Merida. Nach sieben Pflichtspielen bei Maccabi Petah Tikva, ging der Mittelfeldspieler im Oktober 2000 auf die Britische Insel zum FC Everton. 2002 ging es weiter Richtung Süden, in die spanische Primera Division zu Rayo Vallecano, wo er ein Jahr unter Vertrag stand. 2002 ging Tal wieder zurück in die Heimat zu Maccabi Haifa. In der Saison 2006/2007 war der israelische Nationalspieler bei den Bolton Wanderers unter Vertrag. Danach wechselte er zu Beitar Jerusalem.

Tal spielte bisher 60 Mal im israelischen Fußballnationalteam und erzielte dabei sechs Tore, weiters spielte er 13 Mal im U-21-Team von Israel.

Stationen[Bearbeiten]

  • Hapoel Jerusalem (1994–1996)
  • Maccabi Petah Tikva (1997–1998) (71 Pflichtspiele)
  • Hapoel Tel Aviv (1998) (14 Pflichtspiele)
  • UD Merida (1999–2000) (38 Spiele/5 Tore)
  • Maccabi Petah Tikva (2000) (7 Spiele)
  • FC Everton (2000–2002) (29/2)
  • Rayo Vallecano (2002) (6/0)
  • Maccabi Haifa (2002–2006) (109/28)
  • Bolton Wanderers (2006–2007) (16/1)
  • Beitar Jerusalem (seit 2007) (23/7)

Erfolge[Bearbeiten]

  • viermal israelischer Meister; dreimal mit Maccabi Haifa (2004, 2005, 2006) und einmal mit Beitar Jerusalem (2008)
  • einmal israelischer Pokalsieger mit Beitar Jerusalem (2008)