Idiazábal (Käse)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Idiazábal [iðia'θaβal] ist ein spanischer Hartkäse mit geschützter Herkunftsbezeichnung („Denominación de Origen Protegida“, DOP).

Queso Idiazábal

Der Idiazábal-Käse kommt aus dem Baskenland und Navarra. Als namensgebend für den Käse wurde der Name des Ortes Idiazábal in der baskischen Provinz Gipuzkoa gewählt, weil dieser den geographischen Mittelpunkt des Produktsgebietes darstellt.

Er wird aus Schafmilch der Schafrassen Latxa und Carranzana hergestellt, wobei es sich sowohl um Rohmilch als auch um pasteurisierte Milch handeln kann. Es handelt sich um einen leicht- bis mittelpikanten Hartkäse, welcher in einer ungeräucherten und einer geräucherten Variante hergestellt wird. Die geräucherte Variante lässt sich an der gelblichen Färbung erkennen, die ungeräucherte Käserinde dagegen ist eher weiß. Ein Käselaib wiegt zwischen 1 und 3 kg, bei einer zulässigen Höhe von 8 bis 12 cm und einem Durchmesser von 10 bis 30 cm. Der Mindestgehalt des Fetts i. Tr. beträgt 45 %.[1]

Jährlich findet in dem Ort Ordizia in Gipuzkoa eine Käseprobe statt, in der eine Jury den besten Idiazábal-Käse wählt. Bei der Probe wird ein halber Käse verspeist, die verbleibende Käsehälfte wird am selben Ort unter Restaurants und anderen Mitbietenden versteigert und erreicht üblicherweise Preise in der Größenordnung von über 5.000 €.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Satzung der Herkunftsbezeichnung Queso Idiazabal
  2. Directo al paladar: El queso Idiazabal ganador del 34 concurso de Ordizia
  3. Diario Vasco: Pagan 6.200 euros por el medio queso ganador del concurso de Ordizia

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Idiazábal (Käse) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien