Idris (Betriebssystem)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Idris ist ein Betriebssystem, das von Whitesmiths Ltd. aus Westford (Massachusetts) veröffentlicht wurde. Das Produkt war kommerziell erhältlich von 1979 bis 1988.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ursprünglich wurde Idris von P. J. Plauger geschrieben und war ein unixoides Echtzeitsystem für die DEC PDP-11. Plauger begann seine Arbeit an Idris im August 1978. Idris war binärkompatibel mit UNIX V6 auf der PDP-11, aber es konnte auch auf Systemen ohne Speicherverwaltung (DEC LSI-11 oder PDP-11/23) arbeiten. Der Kernel benötigte 31 kB RAM, und der C-Compiler war ähnlich groß.

Portierungen[Bearbeiten]

Später wurde es auch auf andere Plattformen portiert, zum Beispiel VAX, Motorola 68000, System/370 und Intel 8086.

Im Jahr 1986 verpflichtete Atari die Firma Computer Tools International, um Idris auf den Atari ST zu portieren.

Eine besondere Version von Idris (CoIdris) war eine .com-Datei unter MS-DOS und nutzte DOS für I/O-Dienste. Idris wurde auf den Apple Macintosh durch John O'Brien (Whitesmiths Australia) portiert und war noch bis Anfang der 1990er Jahre verfügbar.