Ier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ier
Ér, Eriu
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Kreise Satu Mare, Bihor (Rumänien),
Ungarn
Flusssystem Donau
Abfluss über Berettyó → Sebes-Körös → Körös → Theiß → Donau → Schwarzes Meer
Ursprung bei Supur im Kreis Satu Mare
47° 26′ 28″ N, 22° 42′ 41″ O47.44120822.711308
Mündung bei Pocsaj in die Berettyó47.27821.7995Koordinaten: 47° 16′ 41″ N, 21° 47′ 58″ O
47° 16′ 41″ N, 21° 47′ 58″ O47.27821.7995
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge ca. 120 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Kleinstädte Săcueni, Diosig
Gemeinden PocsajVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt
Verlauf des Ier in Rumänien

Verlauf des Ier in Rumänien

Der Ier (ungarisch Ér; rumänisch Ier oder Eriu) ist ein Fluss in Siebenbürgen in Rumänien und in Ostungarn.

Die Quelle liegt im Kreis Satu Mare (Rumänien). Er fließt dann durch den Kreis Bihor und mündet bei Pocsaj im Komitat Hajdú-Bihar (Ungarn) in den Berettyó.

Die folgenden Städte und Gemeinden liegen am Ier (von der Quelle bis zur Mündung):

Historische Karten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]