Ignacio Bauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ignacio Bauer (* 1828 in Budapest; † 1895 in Madrid) war Repräsentant des Hauses Rothschild in Madrid.

Bauer verließ 1848 Ungarn und übernahm 1853 die Madrider Agentur anstelle von Daniel Weisweiller, als dessen Compagnon er seit 1851 tätig war. 1864 heiratete Bauer im Rahmen der unternehmensinternen Verschwägerungspolitik der Rothschilds Ida Morpurgo, die Tochter des Triestiner Firmenchefs. Bauer, der fünf Sprachen in Wort und Schrift beherrschte, konnte zwar zunächst nicht Spanisch, betrieb aber seine und die Geschäfte des Hauses Rothschild so erfolgreich, dass der Palacio Bauer zu einem gesellschaftlichen Zentrum Madrids wurde und er selbst zu einem Spitzenrepräsentanten der winzigen jüdischen Gemeinde Spaniens aufstieg. Bauer diente dem Schriftsteller Benito Pérez Galdós als Vorbild einer seiner Romanfiguren, nämlich des Daniel Morton im Roman Gloria (1877).

Literatur[Bearbeiten]

  • Rainer Liedtke: N.M. Rothschild and Sons, Kommunikationswege im europäischen Bankenwesen im 19. Jahrhundert, Köln 2006 ISBN 3-412-36905-5, S 112f

Weblinks[Bearbeiten]