Ignaucourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ignaucourt
Ignaucourt (Frankreich)
Ignaucourt
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Montdidier
Kanton Moreuil
Gemeindeverband Communauté de communes Avre Luce Moreuil.
Koordinaten 49° 50′ N, 2° 34′ O49.8266666666672.5744444444444Koordinaten: 49° 50′ N, 2° 34′ O
Höhe 46–99 m
Fläche 4,19 km²
Einwohner 91 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km²
Postleitzahl 80800
INSEE-Code
.

Ignaucourt ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 91 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Montdidier, ist Teil der Communauté de communes Avre Luce Moreuil und gehört zum Kanton Moreuil.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde in der Landschaft Santerre liegt am südlichen (linken) Ufer der Luce an der Départementsstraße D76, rund 10 km nordöstlich von Moreuil.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914 – 1918.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
82 79 81 64 63 82 77 91

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Alain Leclercq.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Schloss.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • In Ignaucourt lebte der Comiczeichner Paul Gillon (1926 – 2011).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ignaucourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien