Igor Emmanuilowitsch Grabar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kustodijews Porträt (1915) von Grabar

Igor Emmanuilowitsch Grabar (russisch Игорь Эммануилович Грабарь; * 25. März 1871 in Budapest; † 16. Mai 1960 in Moskau) war ein russisch-sowjetischer Maler, Kunsthistoriker und Museumswissenschaftler.

Leben[Bearbeiten]

Er wurde als Sohn eines russischen Staatsmannes in Budapest geboren. 1876 übersiedelte die Familie nach Russland. Igor Grabar lernte anfangs in Moskau am Lyzeum des Zarewitsch Nikolai, später jedoch an der juristischen Fakultät der Sankt Petersburger Universität. Er beendete sein Studium 1893. Im darauf folgenden Jahr trat er in die Petersburger Kunstakademie ein, danach studierte er in Paris und München.

Er beteiligte sich an den Aktivitäten der russischen Künstlervereinigung Mir Iskusstwa sowie an der Vereinigung russischer Künstler. Seit 1902 nimmt Grabar an den Ausstellungen der Mir Iskusstwa teil; seine Werke werden auch im Ausland ausgestellt, so in München und Paris sowie auf der Weltausstellung in Rom 1909. Anfang 1913 wählt ihn der Moskauer Stadtrat zum Kuratel der Tretjakow-Galerie. Diese Funktion nahm er bis 1925 wahr. Außerdem leitete er in den Jahren 1918 bis 1930 die Zentralen Restaurationsateliers in Moskau; ab 1944 war er deren wissenschaftlicher Leiter.

Nach der Oktoberrevolution beschäftigte sich Grabar weiterhin aktiv mit der Malerei, indem er jetzt auch offizielle Auftragsarbeiten schuf. Abgesehen von seinem malerischen Schaffen nimmt in seinem Leben die wissenschaftliche Arbeit einen großen Raum ein. Er publizierte viel in Zeitschriften der Kunstszene, wie der Mir Iskusstwa, dem Apollon u. a.

In seinen frühen Jahren wurde Grabars Schaffen stark vom Jugendstil sowie später vom Impressionismus beeinflusst. Grabar wurde 1956 zum Volkskünstler der UdSSR ernannt. Seit 1943 war er Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR. 1941 erhielt er den Stalinpreis.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Dame mit Hund (1899)
  • Septemberschnee (1903)
  • Februarhimmel (1904)
  • Weißer Winter. Das Nest der Saatkrähen (1904)
  • Heller Herbstabend (1923)
  • Sonniger Wintertag (1941)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Igor Grabar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien