Ihlpohl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

53.1872222222228.708333333333325Koordinaten: 53° 11′ 14″ N, 8° 42′ 30″ O

Ihlpohl
Gemeinde Ritterhude
Höhe: 25 m ü. NHN
Einwohner: 2387 (1. Apr. 2014)[1]
Eingemeindung: 1. März 1974
Eingemeindet nach: Ritterhude
Postleitzahl: 27721
Vorwahl: 04292
Karte

Lage von Ihlpohl in der Gemeinde Ritterhude

Ihlpohl ist eine von sechs Ortschaften der Gemeinde Ritterhude im niedersächsischen Landkreis Osterholz und hat rund 2.300 Einwohner.

Lage[Bearbeiten]

Durch Ihlpohl fließt die Ihle, ein etwa 4 km langer Nebenfluss der Lesum.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. März 1974 wurde die Gemeinde Osterhagen-Ihlpohl in die Gemeinde Ritterhude eingegliedert.[2]

Naturschutzgebiete[Bearbeiten]

Im östlichen Bereich der Ortschaft liegt das Naturschutzgebiet Obere Ihleniederung und am südwestlichen Ortsrand liegt das Ruschdahlmoor, ein 4,8 ha großes Naturschutzgebiet im Ortsteil Lesum des Stadtteils Burglesum der Stadtgemeinde Bremen (Stadtbezirk Bremen-Nord).

Vereine[Bearbeiten]

In Ihlpohl ist der Sportverein ASV Ihlpohl beheimatet.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Durch Ihlpohl verläuft die Bundesautobahn A 27 und am südwestlichen Ortsrand die Bundesautobahn A 270.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Ihlpohl auf der Website der Gemeinde Ritterhude

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ortsinformationen: Einwohnerzahlen, abgerufen am 3. Mai 2015
  2.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 244.