Ihne (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ihne
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl DE: 276648
Lage Märkischer Kreis und Kreis Olpe; Nordrhein-Westfalen (Deutschland)
Flusssystem Rhein
Abfluss über Bigge → Lenne → Ruhr → Rhein → Nordsee
Quelle nahe Meinerzhagen-Valbert am Horst
51° 6′ 43″ N, 7° 45′ 21″ O51.1120833333337.7559722222222457
Quellhöhe ca. 457 m ü. NN[1]
Mündung bei Attendorn in die Bigge51.1168611111117.8935833333333257Koordinaten: 51° 7′ 1″ N, 7° 53′ 37″ O
51° 7′ 1″ N, 7° 53′ 37″ O51.1168611111117.8935833333333257
Mündungshöhe ca. 257 m ü. NN[2]
Höhenunterschied ca. 200 m
Länge ca. 12,2 km[2]
Einzugsgebiet 44,493 km²[2]
Abfluss am Pegel Kraghammer[3]
AEo: 37,6 km²
Lage: 2 km oberhalb der Mündung
NNQ (21.10.1969)
MNQ 1964/2010
MQ 1964/2010
Mq 1964/2010
MHQ 1964/2010
HHQ (05.12.1965)
20 l/s
72 l/s
1,04 m³/s
27,7 l/s km²
19,4 m³/s
53,4 m³/s
Linke Nebenflüsse Wutbecke, Schmale Becke, Ebbenwasser (Ebbebach), Rinkscheider Siepen, Ränkebach, Wesebach, Eckenbach
Rechte Nebenflüsse Worpscheider BachVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Ihne im Sauerland ist ein etwa 12,2 km[2] langer, linksseitiger und westlicher Zufluss der Bigge im Märkischen Kreis und im Kreis Olpe, Nordrhein-Westfalen (Deutschland). Sie verläuft im Naturpark Ebbegebirge.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Ihne entspringt im Märkischen Kreis an der Nordnordostflanke des Bergs Horst (514,9 m ü. NN). Ihre Quelle liegt im Stadtgebiet von Meinerzhagen am Rand des Hofs Wickeschliede, der zum östlichen Stadtteil Valbert gehört. Sie befindet sich auf etwa 457 m ü. NN.

In überwiegend östlicher Richtung fließt die Ihne zwischen dem Ebbegebirge im Nordwesten und dem Biggesee im Südosten durch den Naturpark Ebbegebirge: Anfangs steuert der Bach in nordöstlicher Richtung auf Valbert zu, knickt aber noch vor der Ortschaft in Richtung Osten ab und nimmt das Wasser der Wutbecke und deren Zufluss Ihne auf, der als Ihne-Namensvetterbach aus Valbert kommend kurz vor der Wutbeckemündung zufließt.

Etwas weiter Bach abwärts tangiert die Ihne das Dorf Ihne, einem Stadtteil von Meinerzhagen, wonach linksseitig die Schmale Becke einmündet. Später münden im Stadtteil Mühlhofe von Norden kommend das Ebbenwasser (Ebbebach) und aus gleicher Richtung im Stadtteil Grotewiese der kleine Rinkscheider Siepen ein.

Nach rechtsseitiger Einmündung des Worpscheider Bachs durchläuft die Ihne Albringhausen, einem Stadtteil von Attendorn im Kreis Olpe, wo linksseitig der Ränkebach zufließt. Von diesem Stadtteil verläuft sie auf 2,462 km[4] Länge durch Attendorner Stadtgebiet.

Anschließend tangiert die Ihne Listerscheid und verläuft durch den Stadtteil Papiermühle, wo von Norden heran fließend der Wesebach einmündet. Dann passiert sie den Stadtteil Petersburg und durchfließt den Stadtteil Kraghammer.

Danach passiert die Ihne den Stadtteil Neu-Listernohl, um etwas unterhalb des Biggeseestaudamms, direkt südsüdwestlich der Attendorner Kernstadt und wenige Meter nach Einmündung des von Norden heran fließenden Eckenbachs von Westen kommend auf etwa 257 m Höhe in die Bigge zu münden, die unmittelbar zuvor aus Richtung Süden in unterirdischen Stollen dem Biggesee entfließt und dann der Lenne zustrebt.

Einzugsgebiet und Hydrologie[Bearbeiten]

Das Einzugsgebiet der Ihne ist 44,493 km²[2] groß. Der Ruhrverband betreibt an der Ihne den Pegel Kraghammer[5], dessen Nullpunkt bei 275,138 m Höhe liegt.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Topografische Karte 1:25.000
  2. a b c d e Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)
  3. Deutsches gewässerkundliches Jahrbuch Ruhr/Kraghammer 2010, auf talsperrenleitzentrale-ruhr.de (PDF, 14,8 kB)
  4. Hochwasserwellenlaufzeiten, HWGK von Bigge und Ihne im Stadtgebiet Attendorn, auf attendorn.de (pdf; 23 kB)
  5. Stammdaten der Gewässerpegel, auf talsperrenleitzentrale-ruhr.de