Ikōkai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ikōkai (jap. 為公会) ist eine Faktion innerhalb der japanischen Liberaldemokratischen Partei (LDP) unter Vorsitz von Tarō Asō. Sie wird oft als Asō-Faktion (麻生派, Asō-ha) bezeichnet. Mit 13 Sitzen im Unterhaus und zwei Sitzen im Oberhaus (Stand: Oktober 2007) gehört sie zur Zeit zu den kleinsten Faktionen der LDP.

Das Ikōkai entstand 2006 als Nachfolger des Taiyūkai (大勇会, auch: Kōno-Gruppe, Kōno-Faktion) von Yōhei Kōno. Bei der Wahl des Nachfolgers von Shinzō Abe als Parteivorsitzender 2007 war die Asō-Faktion die einzige Faktion, die offiziell Tarō Asō unterstützte. Allerdings erhielt er bei der Wahl 132 Stimmen von den LDP-Parlamentariern; es stimmten also zahlreiche Mitglieder von anderen Faktionen und faktionsungebundene Abgeordnete für Asō.