Ilari Filppula

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Ilari Filppula Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. November 1981
Geburtsort Vantaa, Finnland
Größe 181 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #81
Schusshand Links
Spielerkarriere
2001–2003 Kiekko-Vantaa
2003–2005 JYP Jyväskylä
2005–2006 Jokerit Helsinki
2006–2008 JYP Jyväskylä
2008–2010 TPS Turku
2010–2011 Grand Rapids Griffins
2011–2013 Jokerit
2013–2014 HK ZSKA Moskau
seit 2014 HC Lugano

Ilari Filppula (* 5. November 1981 in Vantaa) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit April 2014 beim HC Lugano in der National League A unter Vertrag steht. Sein jüngerer Bruder Valtteri ist ebenfalls Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Ilari Filppula begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei Kiekko-Vantaa, für das er von 2001 bis 2003 in der Mestis, der zweithöchsten Spielklasse Finnlands, aktiv war. Anschließend erhielt der Angreifer einen Vertrag bei JYP Jyväskylä aus der SM-liiga, für die er die folgenden beiden Jahre auf dem Eis stand. Nach einem einjährigen Gastspiel bei deren Ligarivalen Jokerit Helsinki kehrte er vor der Saison 2006/07 zu JYP zurück. Ab der Saison 2008/09 stand Filppula bei TPS Turku unter Vertrag. Am Ende der Spielzeit 2009/10 wurde Filppula mit TPS finnischer Meister, wobei er zu den Topscorern der Liga gehörte und mit der Jari-Kurri-Trophäe ausgezeichnet wurde.

Im Juni 2010 unterschrieb er einen Vertrag bei den Detroit Red Wings in der National Hockey League, wurde allerdings im September 2010 ins Farmteam zu den Grand Rapids Griffins in die American Hockey League geschickt. Obwohl er in der Saison 2010/11 punktbester Spieler der Griffins war und in 76 Spielen 64 Scorerpunkte erzielte, wurde Filppula im Kader der Red Wings nie eingesetzt. Im Mai 2011 entschied er sich Nordamerika zu verlassen und unterzeichnete einen Kontrakt für vier Jahre bei Jokerit. Dieser wurde 2013 aufgelöst und Filppula wechselte zum HK ZSKA Moskau in die Kontinentalen Hockey-Liga, für den 23 Scorerpunkte in 51 Saisonpartien erzielte. Im April 2014 unterschrieb er einen Zweijahresvertrag beim HC Lugano.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]