Ilaria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt eine Beuteltiergattung; für den italienischen weiblichen Vornamen siehe Ilaria (Vorname).
Ilaria
Zeitliches Auftreten
spätes Oligozän
Fundorte
Systematik
Säugetiere (Mammalia)
Beuteltiere (Metatheria)
Vombatiformes
Vombatomorphia
Ilariidae
Ilaria
Wissenschaftlicher Name
Ilaria
Tedford & Woodburne, 1987

Ilaria ist eine Beuteltiergattung des späten Oligozäns innerhalb der Vombatiformes.

Merkmale[Bearbeiten]

Ilaria, das „fremdartige Tier“ (abgeleitet von einem Wort einer Aboriginalsprache, das "fremdartig" bedeutet), war in etwa so groß wie ein Kalb. Es ist bekannt durch einen halben Schädel, einen Unterkiefer, Stücke des Hirnschädels, Wirbel, Extremitätenknochen und Rippen, allesamt eher fragmentarisch erhalten. Auffällig an der Bezahnung ist, dass die oberen Schneidezähne 1 und 3 sowie der untere Schneidezahn 1 eher Eckzähnen ähneln, während der obere zweite Schneidezahn sehr klein ausfällt. Auch ist der obere dritte Prämolar recht klein, wie auch alle Molaren. Wahrscheinlich ernährte sich Ilaria von Blättern.

Arten[Bearbeiten]

Es sind zwei Arten bekannt:

  • Ilaria illumidens Tedford, Woodburne, 1987 lebte in South Australia und gehört der dortigen Pinpa-Lokalfauna an. *Ilaria lawsoni Tedford, Woodburne, 1987 lebte ebenfalls in South Australia und gehört der dortigen Ditjimanka-Lokalfauna an.

Literatur[Bearbeiten]