Ilja Nikolajewitsch Uljanow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ilja Nikolajewitsch Uljanow

Ilja Nikolajewitsch Uljanow (* 19. Julijul./ 31. Juli 1831greg. in Astrachan; † 12. Januarjul./ 24. Januar 1886greg. in Simbirsk) war der Vater von Alexander Iljitsch Uljanow und Wladimir Iljitsch Lenin. Er war ein Mathematik- und Physiklehrer.

Leben[Bearbeiten]

Uljanow entstammte einer armen kleinbürgerlichen Familie aus Astrachan. Trotz seiner Armut gelang es ihm 1854, die Kasaner Universität zu absolvieren. Uljanow unterrichtete in Pensa und Nischni Nowgorod Mathematik und Physik an höheren Schulen. Für seinen langjährigen Dienst wurde er später in den erblichen Adelsstand erhoben.

Im Jahr 1863 heiratete er Marija Alexandrowna Blank. 1869 gab Uljanow die Lehrtätigkeit auf, wurde zuerst Inspektor und später Direktor der Volksschulen des Gouvernements Simbirsk. In den fast 20 Jahren seiner Tätigkeit stieg die Zahl der Schulen im Gouvernement Simbirsk bedeutend an. Er bildete viele, als fortschrittlich empfundene Lehrer aus, die „Uljanower“ genannt wurden.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ilya Nikolaevich Ulyanov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kollektiv: W. I. Lenin. Biographie. 2., erweiterte Auflage. Dietz, Berlin 1964.