Ilja Olegowitsch Krikunow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Ilja Krikunow Eishockeyspieler
Ilja Krikunow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. Februar 1984
Geburtsort Elektrostal, Russische SFSR
Größe 180 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #17
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2002, 7. Runde, 223. Position
Vancouver Canucks
Spielerkarriere
bis 2003 Elemasch Elektrostal
2003–2005 Chimik Woskressensk
2005–2008 Chimik Moskowskaja Oblast
2008–2013 Torpedo Nischni Nowgorod
2013 Atlant Mytischtschi
2013–2014 Awtomobilist Jekaterinburg
2014 Amur Chabarowsk
seit 2014 HK Sotschi

Ilja Olegowitsch Krikunow (russisch Илья Олегович Крикунов; * 27. Februar 1984 in Elektrostal, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2014 bei HK Sotschi in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Ilja Krikunow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung von Elemasch Elektrostal, für dessen Profimannschaft er von 2001 bis 2003 in der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, aktiv war. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 2002 in der siebten Runde als insgesamt 223. Spieler von den Vancouver Canucks ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen spielte er von 2003 bis 2005 für Chimik Woskressensk und nach dessen Umsiedlung bis 2008 für Chimik Moskowskaja Oblast in der Superliga.

Chimik Moskowskaja Oblast wurde zur Saison 2008/09 in die neu gegründete Kontinentale Hockey-Liga aufgenommen und änderte zu diesem Anlass seinen Namen in Atlant Mytischtschi. Für den Verein bestritt Krikunow allerdings anschließend nur fünf KHL-Spiele, in denen er eine Torvorlage gab, und wechselte anschließend innerhalb der KHL zu Torpedo Nischni Nowgorod. Für Torpedo absolvierte er in den folgenden 4 Spielzeiten über 200 KHL-Partien, ehe er im Januar 2013 im Tausch gegen Jonas Andersson zu Atlant zurückkehrte. Im Mai 2013 unterzeichnete er einen Vertrag bei Awtomobilist Jekaterinburg, der bis zum Ende der Saison 2014/15 gilt. Zu Beginn der Saison 2013/14 wurde er von Awtomobilist bei Sputnik Nischni Tagil eingesetzt, absolvierte aber auch einige KHL-Spiele für Awtomobilist. Im Januar 2014 wechselte er innerhalb der KHL zu Amur Chabarowsk und im Mai 2014 weiter zum HK Sotschi.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Krikunow an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2002, sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2004 teil. Bei der U18-WM 2002 gewann er mit seiner Mannschaft die Silbermedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 140 20 34 54 58
Playoffs 1 3 0 2 2 0

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ilja Krikunow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien