Iljuschin Il-32

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iljuschin Il-32
Typ: Lastensegler
Entwurfsland: Sowjetunion 1923Sowjetunion Sowjetunion
Hersteller: Iljuschin
Erstflug: 1948
Stückzahl: 1 Prototyp

Die Iljuschin Il-32 (russisch Ильюшин Ил-32) war ein sowjetischer Lastensegler des Herstellers Iljuschin. Entwickelt und gebaut wurde er 1948 und noch im selben Jahr im Schlepp mit einer Il-12D erprobt. Dabei besaß die Il-32 eine Startmasse von 8.400 kg, die jedoch im Laufe der Tests fast auf das Doppelte gesteigert wurde. Es war geplant, dieses für sieben Tonnen Nutzlast oder 60 vollausgerüstete Soldaten vorgesehene Fluggerät mit Il-18 und Tu-4 zu ihren Absetzorten zu befördern.

Die Il-32 war als Schulterdecker ausgelegt und besaß ein starres Bugradfahrwerk. Das Be- und Entladen erfolgte durch eine sich seitlich öffnende Bugklappe oder ein abklappbares Hecktor, welches zum Transport von schwerem Gerät mit Auffahrrampen ausgerüstet werden konnte.

Durch die entstehenden Großraumtransporter jener Zeit war eine Verwendung von Lastenseglern überflüssig geworden, weshalb das Modell auch nicht in die Serienproduktion gegeben wurde. Auch eine als Il-34 geplante motorisierte Version blieb nur Projekt.

Technische Daten[Bearbeiten]

Dreiseitenriss
Kenngröße Daten
Spannweite 35,80 m
Länge 24,84 m
Flügelfläche 159,5 m²
Frachtraum Länge: 11,25 m
Breite: 2,8 m
Höhe: 2,6 m
maximale Abflugmasse 16.600 kg
Zuladung 60 Soldaten oder 7 t militärisches Gerät
(Rad- und Kettenfahrzeuge)

Siehe auch[Bearbeiten]