Ilkka Mikkola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Ilkka Mikkola Eishockeyspieler
Ilkka Mikkola
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. Januar 1979
Geburtsort Kiiminki, Finnland
Größe 182 cm
Gewicht 89 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #6
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1997, 3. Runde, 65. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
1998–2001 TPS Turku
2001–2003 Jokerit Helsinki
2003–2013 Kärpät Oulu
seit 2013 Lukko Rauma

Ilkka Tapani Mikkola (* 18. Januar 1979 in Kiiminki) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit April 2013 bei Lukko Rauma in der SM-liiga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Oskari Korpikari spielte im Nachwuchsbereich für Kärpät Oulu und wurde noch als Jugendspieler im NHL Entry Draft 1997 in der dritten Runde als insgesamt 65. Spieler von den Montréal Canadiens ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Vor der Saison 1998/99 wechselte Mikkola zu TPS Turku, mit dem er drei Mal hintereinander Meister wurde, bevor er von 2001 bis 2003 bei Jokerit Helsinki unter Vertrag stand, mit denen er 2002 ebenfalls Meister wurde. Vor der Saison 2003/04 erhielt Mikkola einen Vertrag bei Kärpät Oulu, aus dessen Jugend er stammt. Seit seinem Wechsel zu Kärpät hat der Verteidiger in den Jahren 2004, 2005, 2007 und 2008 weitere vier Mal den Meistertitel in der SM-liiga gewonnen, wurde 2003 Vizemeister und 2006 Dritter. Zudem erreichte er mit Kärpät in den Jahren 2005 und 2006 zwei Mal das Finale um den IIHF European Champions Cup, wobei man jeweils den beiden russischen Vertretern HK Awangard Omsk und HK Dynamo Moskau unterlag. In den Jahren 1998 bis 2008 hat Mikkola mit Ausnahme der Jahre 2003 und 2006 acht Mal den finnischen Meistertitel gewonnen.

Im April 2013 verließ Mikkola Kärpät Oulu und wechselte zu Lukko Rauma, nachdem er in den sechs Spieljahren zuvor sein Team als Mannschaftskapitän aufs Eis geführt hatte.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Mikkola an den Junioren-Weltmeisterschaften 1997, 1998 und 1999 teil. Bei der U20-WM 1998 wurde Mikkola mit seiner Mannschaft Weltmeister.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

SM-liiga-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 13 643 52 154 206 565
Playoffs 13 142 8 31 39 112

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]