Illawarra Main Road

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox mehrere hochrangige Straßen/Wartung/AU-AB
Illawarra Main Road
Australian Alphanumeric State Route B52.svg
Basisdaten
Betreiber: DIER
Straßenbeginn: N1 Midland Highway
Perth
(41° 35′ S, 147° 11′ O-41.578731147.176722)
Straßenende: AB54 Meander Valley Highway
(41° 32′ S, 147° 2′ O-41.525044147.029146)
Gesamtlänge: 15 km

Bundesstaaten:

Tasmanien

Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Die Illawarra Main Road ist eine Umgehungsstraße im Norden des australischen Bundesstaates Tasmanien. Sie verbindet den Midland Highway (N1) in Perth mit dem Bass Highway (N1) und dem Meander Valley Highway (B54) unter Umgehung der Stadt Launceston.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Straße zweigt in Perth, ca. 15 km südlich von Launceston, vom Midland Highway nach Westen ab. In Longford mündet die Cressy Road (B51) und die Illawarra Main Road überquert den South Esk River. Dann setzt sie ihren Weg am Westufer des Flusses nach Nordwesten fort und ist kurz vor der Mündung des Flusses in den Lake Trevallyn, ca. 13 km südwestlich von Launceston, an den Bass Highway und die Meander Valley Road angeschlossen.

Quelle[Bearbeiten]

Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing, Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 55