Illustrator

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den künstlerischen Beruf Illustrator. Die gleichnamige Software finden Sie unter Adobe Illustrator.
Der Briefmaler aus Jost Ammans Ständebuch, 1568

Ein Illustrator betreibt eine der angewandten Künste, die dem Design verwandt ist. Er zeichnet, malt, aquarelliert und fertigt Drucke an, um ein Buch, eine Zeitschrift oder andere Schriftstücke sowie Druckerzeugnisse zu bebildern (illustrieren).

Der Begriff Illustrierte kam Mitte des 19. Jahrhunderts auf. Nach dem Vorbild der Illustrated London News und der Illustration (Zeitung) (Paris) erschien ab 1843 im Leipziger Verlag J.J. Weber die erste illustrierte Zeitschrift in Deutschland.

Berufsbild Illustrator[Bearbeiten]

Groben Schätzungen zufolge arbeiten weltweit etwa 80 Prozent der freiberuflich tätigen Illustratoren nicht mehr in den „klassischen“ Illustrationsgebieten wie Literaturillustration, sondern in den Bereichen der Werbung, Verpackung und Illustrationen für Periodika.

Ein großes Problem der Periodik ist der zunehmende Einsatz sogenannter „Stock Illustration“. Klassisch ausgebildeten Illustratoren, die in der Literaturillustration kein Auskommen finden, fertigen gegen geringes Entgelt Illustrationen an, die über sogenannte „Stock Houses“ vertrieben werden. In den USA brach seit Anfang der 1990er-Jahre der Illustrationsmarkt für die redaktionelle Illustration weitgehend zusammen. Die „Stock Houses“ gaben ihre Illustrationen gegen eine sehr geringe Gebühr an die Auftraggeber ab und unterboten so die redaktionellen Illustratoren und deren Agenten. Diese Dumpingwelle erreichte zehn Jahre später Europa, so dass auch hier die Illustration außerhalb der gewerblichen Nutzung kaum lukrativ ist.

Ein weiterer Zweig der Illustrationsarbeit gehört den Buch- und Romanillustratoren. Als freiberufliche Künstler oder als feste Mitglieder eines Verlages illustrieren sie die Cover der Bücher und einzelne externe Illustrationen für Romane und Gedichte.

In Deutschland werden die Interessen der Illustratoren unter anderem von der Illustratoren Organisation e.V. (IO) als Verband vertreten. Die IO ist als eingetragener Verein wiederum Mitglied beim Europäischen Illustratoren Forum (EIF). Auf der Internetseite der Illustratoren Organisation kann auch nach Illustratoren für Projekte gesucht werden. Zudem werden dort Informationen zu allen berufsrelevanten Themen angeboten, beispielsweise Nutzungsrecht, Vergütung und Rechtshilfe.

Bedeutende Illustratoren[Bearbeiten]

USA[Bearbeiten]

Europa[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]