Ilse Neubauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ilse Neubauer (* 27. Juni 1942 in München) ist eine deutsche Schauspielerin, die in erster Linie durch ihre Rollen als bayerische Volksschauspielerin bekannt wurde, sowie Rundfunk- und Fernsehsprecherin.

Leben[Bearbeiten]

Ilse Neubauer gab nach ihrer Schauspielausbildung ihr Debüt beim Bayerischen Staatsschauspiel, danach arbeitete sie jedoch, abgesehen von Gastspielen, fast ausschließlich für den Hörfunk und das Fernsehen.

Sie wurde durch zahlreiche Hörspiele, Lyrik-Sendungen, Radio-Features und Schulfunk-Produktionen des Bayerischen Rundfunks bekannt. Im Bayerischen Fernsehen trat sie erstmals 1973 in der Komödienstadel-Episode Die drei Dorfheiligen (mit Gustl Bayrhammer) auf. Danach übernahm sie Rollen in beliebten Fernsehserien wie Münchner Geschichten, Meister Eder und sein Pumuckl, Irgendwie und Sowieso, Zeit genug, Monaco Franze, Peter und Paul und Polizeiinspektion 1. Der Durchbruch gelang ihr als Ilse Kugler („Ilse-Hasi“) in der Reihe Die Hausmeisterin (1986–1992) an der Seite von Helmut Fischer und Veronika Fitz. Der Fotograf Andreas Neubauer ist ihr Sohn[1] aus einer langjährigen Beziehung; sie war aber nie verheiratet.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1988: Anna – Der Film
  • 1990: Bruderhaß (Serie Ein Fall für zwei)
  • 1991: Stein und Bein
  • 1992: Härter als Glas (Serie Ein Fall für zwei)
  • 1992: Timmers Traum (Serie SOKO 5113)
  • 1993: Blattschuß (Serie Geschichten aus der Heimat)
  • 1993: Frühlingsgefühle – Eine Geschichte von Peter und Paul
  • 1994: Mutter, ich will nicht sterben!
  • 1994–1998: Peter und Paul (Serie)
  • 1995: Die Kreuzfahrt
  • 1995: Tatort: Tod eines Auktionators
  • 1996: Minister gesucht
  • 1996: Zwei zum Verlieben (Serie)
  • 1997: Heimlichkeiten
  • 1997: Wollwurst (Serie Frauenarzt Dr. Markus Merthin)
  • 1997: Saskia – Schwanger zum Sex gezwungen
  • 1997: Über den Tod hinaus (Serie Polizeiruf 110)
  • 1997: Tag der offenen Tür (Serie Café Meineid)
  • 2001: Eine Insel zum Träumen – Koh Samui
  • 2002: Ich schenk dir einen Seitensprung
  • 2002: Die Braut aus dem Nichts (Serie Siska)
  • 2002: Mann, oh Mann, oh Mann!
  • 2002: Die Hochzeit auf dem Lande (Serie Utta Danella)
  • 2004: Weißblaue Wintergeschichten
  • 2004: Das Traumhotel - Verliebt auf Mauritius (Serie)
  • 2004: Nur vorübergehend (Serie München 7)
  • 2005: Königin der Nacht (Serie Rosamunde Pilcher)
  • 2006: König der Herzen
  • 2006: Deutschmänner
  • 2007: Grüß Gott, Herr Anwalt
  • 2007: Feuer und Flamme (Serie Der Bulle von Tölz)
  • 2008: Mein Gott, Anna!
  • 2009: Schutzlos
  • 2010: Die Posthalter-Christl
  • 2010: Altes Geld, junges Blut (Serie Pfarrer Braun)
  • 2011: Die Trödelqueen - Gelegenheit macht Liebe
  • 2012: Die Aufnahmeprüfung
  • 2013: Dampfnudelblues

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ilse Neubauer. In: Betthupferl. Bayerischer Rundfunk, 23. Dezember 2012, abgerufen am 29. Juli 2013.