Imanol Harinordoquy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Imanol Harinordoquy
Imanol Harinordoquy im Oktober 2011
Spielerinformationen
Voller Name Imanol Harinordoquy
Geburtstag 20. Februar 1980
Geburtsort Bayonne, Pyrénées-Atlantiques, Frankreich
Verein
Verein Biarritz Olympique
Position Flügelstürmer, Nummer Acht
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
1999–2004
2004–
Section Paloise
Biarritz Olympique
38 (25)
171 (98)
Mannschaften in der Jugend
Jahre Mannschaft
1995-1999 US Nafarroa
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
2002– Frankreich 78 (65)

Stand: 28. Januar 2012
Nationalmannschaft: 4. Februar 2012

Imanol Harinordoquy (* 20. Februar 1980 in Bayonne, Pyrénées-Atlantiques) ist ein französischer Rugby-Union-Spieler und Angehöriger der baskischen Volksgruppe. Er spielt als Flügelstürmer oder Nummer Acht für Biarritz Olympique und die französische Nationalmannschaft.

Harinordoquy gab sein Debüt für Frankreich gegen Wales im Jahr 2002. Zuvor war er der Kapitän der U21-Auswahl gewesen. Zu dieser Zeit spielte er noch für die Section Paloise, bevor er zur Saison 2004/05 zu Biarritz wechselte. Er erreichte mit Frankreich bei seinen ersten Six Nations den Grand Slam. Dabei erzielte er einen Versuch gegen England.

Harinordoquy bildete bei der Weltmeisterschaft 2003 zusammen mit Serge Betsen und Olivier Magne eine der stärksten dritten Reihen des Turniers. Frankreich scheiterte im Halbfinale am späteren Weltmeister England. Nach über 30 Länderspielen wurde er nach den Six Nations 2005 kaum mehr eingesetzt, Gründe dafür waren Verletzungen und Formschwankungen. Zur Weltmeisterschaft 2007 gehörte er wieder zum Kader und kam in fünf Spielen zum Einsatz. Die Franzosen scheiterten erneut an England im Halbfinale.

Weblinks[Bearbeiten]