Imiut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Imiut in Hieroglyphen
Altes Reich[1]
Z11 G43 X1 F27

Imiut
Jmj wt
Imiut2.PNG
Imiut-Fetisch

Das Imiut stellt als Insigne den Balg von Anubis dar und enthielt seit der 5. Dynastie die Glieder des Osiris. Es diente der Wiederherstellung und Wiederbelebung des Toten durch die Entfaltung der positiven Eigenschaften sowie Aufgaben des Balsamierers Anubis.

Hintergrund[Bearbeiten]

Üblicherweise bestand der Imiut-Balg aus dem Fell eines Caniden, in der Frühzeit seltener auch aus der abgezogenen Haut eines Panthers oder einer Ginsterkatze sowie im Mittleren Reich eines Boviden. Das Pantherfell tritt erst regelmäßig während der Ramessidenzeit parallel zum Caniden- und gefleckten Bovidenfell auf.

Der Imiut-Fetisch hatte den Charakter einer magischen Schutzhaut gegen die Mächte des Seth. Die diensthabenden Götter wurden bei dem zugehörigen Ritual aufgefordert, besonders wachsam zu sein. Es galt daher als Umhüllung gegen die negativen göttlichen Kräfte, die den Eintritt in die Duat gefährden.

Darstellungen in Relief und Malerei sind gut bezeugt. Es gibt jedoch nur wenige rundplastische Wiedergaben: Aus dem Grabbezirk des Imhotep (12. Dynastie), aus dem Grab des Tutanchamun[2] und aus dem Grab des Tjanenheb (26. Dynastie).

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Josep Cervelló Autuori: Africa antigua: El antiguo Egipto, una civilización africana - Actas de la IX Semana de Estudios Africanos del Centre d'Estudis Africans de Barcelona (18-22 de marzo de 1996) -. Aula Aegyptiaca, Barcelona 2001, ISBN 84-607-2429-8, S. 77–96.
  • Ursula Rößler-Köhler: Das Imiut - Untersuchungen zur Darstellung und Bedeutung eines mit Anubis verbundenen religiösen Symbols -. Harrassowitz, Wiesbaden 1975, ISBN 3-447-01714-7.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Imiut fetish – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Original-Hieroglyphe der Standarte des Imiut-Balgs (R60) ist zurzeit im Zeichensatz von Wikipedia nicht darstellbar.
  2. Imiut aus dem Grab des Tutanchamun