Imperatriz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Imperatriz
-5.5302777777778-47.482595Koordinaten: 5° 32′ S, 47° 29′ W
Karte: Maranhão
marker
Imperatriz

Imperatriz auf der Karte von Maranhão

Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Maranhão
Stadtgründung 16. Juli 1856
Einwohner 236.980 (2009)
   – im Ballungsraum 526.116
Stadtinsignien
Bandeira imperatriz.jpg
Brasao imperatriz.jpg
Detaildaten
Fläche 1367 km²
Bevölkerungsdichte 173 Ew./km²
Höhe 95 m
Postleitzahl 65900-000
Stadtvorsitz Sebastião Madeira
Website www.imperatriz.ma.gov.br
Wasserfall
Wasserfall
Dom Felipe Gregory Brücke über den Rio Tocantins
Dom Felipe Gregory Brücke über den Rio Tocantins

Imperatriz ist eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat Maranhão.

Sie wurde im Jahre 1852 unter dem Namen Colônia Militar de Santa Tereza do Tocantins gegründet. 1856 wurde sie zu Ehren der Kaiserin (Imperatriz) Theresia Christina umbenannt. 1924 wurden die Stadtrechte erteilt.

Aufgrund der fehlenden Infrastruktur und Anbindung verlief die Entwicklung sehr schleppend. Erst mit der Fertigstellung der Fernstraße BR 010 Belém-Brasília im Jahre 1962 erfolgte ein stürmisches Wachstum. Imperatriz entwickelte sich nach Sao Luis zur zweitwichtigsten Stadt des Bundesstaates. Heute ist die Stadt das regionale Zentrum im Dreieck Tocantins, Pará und Maranhão. Sie ist Sitz des katholischen Bistums Imperatriz.

2010 betrug die Einwohnerzahl 245.509.[1] Die Stadt lebt in erster Linie von Handel und Dienstleistungen, Industrie ist kaum vorhanden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen der Region Nordeste

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Imperatriz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien