Impuls (Didaktik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Impuls steht in der Didaktik für einen Lehrgriff. Es handelt sich um einen "Oberbegriff für alle beabsichtigten, unterrichtsbezogenen Verhaltensäußerungen Lehrender oder Lernender, die ein bestimmtes Lernverhalten auslösen sollen".[1] "Man kann Haupt- oder Leitimpuls von Neben- oder Hilfsimpuls unterscheiden sowie schriftliche von verbalen"[2], gestischen und mimischen Formen. Die Intensität kann von einer Einzelgeste (z.B. stummer Impuls) bis zu einem Referat (Impulsreferat) reichen, einschließlich gezielt eingesetzter Medien.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Glöckel, H.: Vom Unterricht, Verl. J. Klinkhardt, 3. Aufl., Bad Heilbrunn 1996. S. 21f
  2. Impuls.In: ABayCD-Lexikon →I
  3. Impuls. In: ABayCD-Lexikon →I