In Aménas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Aménas (arabisch ‏إن أميناس‎‎, in amīnās) ist eine Stadt in der Provinz Illizi im östlichen Algerien, etwa 30 km entfernt von der libyschen Grenze. Sie hat etwa 5000 Einwohner. Etwa 45 km westlich befindet sich die Förderanlage des Gasfelds Tiguentourine, das im Januar 2013 Schauplatz der Geiselnahme von In Aménas wurde.[1][2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Andrew Callus: "Desert site is home to kidnapped foreign gas workers" Reuters, 16. Januar 2013
  2. Statoil-anlegg angrepet i Algerie (norwegisch) Teknisk Ukeblad, 16. Januar 2013

28.0383472222229.5650583333333Koordinaten: 28° 2′ N, 9° 34′ O