Indian Premier League 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Indian Premier League 2010 war die dritte Saison des im Twenty20-Format ausgetragenen Wettbewerbes für indische Cricket-Teams und fand zwischen dem 12. März und 25. April statt. Nachdem in der vorhergehenden Saison aus Sicherheitsgründen der Wettbewerb in Südafrika ausgetragen wurde, fand er in diesem Jahr wieder in Indien statt. Sieger des Wettbewerbes waren die Chennai Super Kings, die sich gegen den Sieger der Vorrunde, Mumbai Indians, im Finale durchsetzen konnten.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Wie in den letzten zwei Jahren nahmen wieder acht Franchises aus Indien Teil:

Sicherheitsbedenken[Bearbeiten]

Im Jahr zuvor wurden die Spiele der IPL-Saison nach Südafrika verlegt, da eine sichere Ausführung des Turniers nicht garantiert werden konnte. Auch dieses Mal gab es Bedenken, dass es zu Terroranschlägen auf das Turnier kommen könnte. Aufgrund separatistischer Bestrebungen in der Region Telangana im Bundesstaat Andhra Pradesh und damit befürchteter Ausschreitungen[1] wurden die Heimspiele der Deccan Chargers nicht wie 2008 in Hyderabad ausgetragen. Stattdessen wurden diese auf die Stadien in Nagpur, Cuttack und Navi Mumbai aufgeteilt.

Am 17. April kam es im Rahmen des Spitzenspiels in Bangalore zwischen den Royal Challengers Bangalore und den Mumbai Indians zu zwei kleineren Detonationen im Umfeld des Stadiums, wobei acht Menschen verletzt wurden.[2] Des Weiteren wurden drei weitere Sprengsätze entdeckt und teilweise entschärft. Als Reaktion darauf wurden die Halbfinalspiele von Bangalore nach Navi Mumbai verlegt.[3]

Format[Bearbeiten]

Das Turnier unterteilt sich in zwei Phasen. In der Gruppenphase tritt jedes Franchise gegen jedes andere in jeweils einem Heim- und einem Auswärtsspiel an. Für einen Sieg gibt es dabei zwei, eine Niederlage keine Punkte. Sollte kein Resultat festgestellt werden können, bekommen beide Teams jeweils einen Punkt. Bei einem Unentschieden nach der regulären Zahl der Over wird zur Entscheidung ein Super Over durchgeführt. Nach den 56 Gruppenspielen spielen die vier bestplatzierten Teams die Halbfinale, das Finale und das Spiel um den dritten Platz aus. Die Finalisten und der Sieger des Spieles um den dritten Platz qualifizieren sich dabei für die Champions League Twenty20 2010.

Resultate[Bearbeiten]

Die ersten vier nach der Vorrunde qualifizieren sich für das Halbfinale.

Tabelle[Bearbeiten]

Team (Stand: 19. April 2010) Sp. S N NR P NRR
Mumbai Indians 14 10 4 0 20 +1.084
Deccan Chargers 14 8 6 0 16 −0.297
Chennai Super Kings 14 7 7 0 14 +0.274
Royal Challengers Bangalore 14 7 7 0 14 +0.219
Delhi Daredevils 14 7 7 0 14 +0.021
Kolkata Knight Riders 14 7 7 0 14 −0.341
Rajasthan Royals 14 6 8 0 12 −0.514
Kings XI Punjab 14 4 10 0 8 −0.478
Qualifiziert fürs Halbfinale
Nicht quali. fürs Halbfinale

Übersicht[Bearbeiten]

Chennai
Super Kings
Deccan
Chargers
Delhi
Daredevils
Kings XI
Punjab
Kolkata
Knight Riders
Mumbai
Indians
Rajasthan
Royals
Royal Challengers
Bangalore
Chennai Super Kings Deccan
31 Runs
Delhi
6 Wickets
Punjab
Super Over
Chennai
9 Wickets
Chennai
24 Runs
Chennai
23 Runs
Chennai
5 Wickets
Deccan Chargers Deccan
6 Wickets
Deccan
10 Runs
Deccan
6 Runs
Kolkata
11 Runs
Mumbai
41 Runs
Rajasthan
2 Runs
Deccan
13 Runs
Delhi Daredevils Chennai
5 Wickets
Deccan
11 Runs
Punjab
7 Wickets
Delhi
40 Runs
Mumbai
98 Runs
Delhi
67 Runs
Delhi
37 Runs
Kings XI Punjab Chennai
6 Wickets
Deccan
5 Wickets
Delhi
5 Wickets
Kolkata
39 Runs
Punjab
6 Wickets
Rajasthan
31 Runs
Bangalore
6 Wickets
Kolkata Knight Riders Chennai
55 Runs
Kolkata
24 Runs
Kolkata
14 Runs
Punjab
8 Wickets
Kolkata
9 Wickets
Kolkata
8 Wickets
Kolkata
7 Wickets
Mumbai Indians Mumbai
5 Wickets
Mumbai
63 Runs
Mumbai
39 Runs
Mumbai
4 Wickets
Mumbai
7 Wickets
Mumbai
4 Runs
Bangalore
7 Wickets
Rajasthan Royals Rajasthan
17 Runs
Rajasthan
8 Wickets
Delhi
6 Wickets
Rajasthan
9 Wickets
Rajasthan
34 Runs
Mumbai
37 Runs
Bangalore
5 Wickets
Royal Challengers Bangalore Bangalore
36 Runs
Deccan
7 Wickets
Delhi
17 Runs
Bangalore
8 Wickets
Bangalore
7 Wickets
Mumbai
57 Runs
Bangalore
10 Wickets
Heimsieg Auswärtssieg Ohne Wertung

Spiele[Bearbeiten]

Gruppenphase[Bearbeiten]

12. März Navi Mumbai
(Deccan)
Kolkata Knight Riders
161-4 (20)
- Deccan Chargers
150-7 (20)
Kolkata Knight Riders gewinnt mit 11 Runs

13. März Mumbai
(Mumbai)
Mumbai Indians
212-6 (20)
- Rajasthan Royals
208-7 (20)
Mumbai Indians gewinnt mit 4 Runs

13. März Mohali
(Punjab)
Kings XI Punjab
142-9 (20)
- Delhi Daredevils
146-5 (19.5)
Delhi Daredevils gewinnt mit 5 Wickets

14. März Kolkata
(Kolkata)
Royal Challengers Bangalore
135-7 (20)
- Kolkata Knight Riders
136-3 (19.2)
Kolkata Knight Riders gewinnt mit 7 Wickets

14. März Chennai
(Chennai)
Deccan Chargers
190-4 (20)
- Chennai Super Kings
159-9 (20)
Deccan Chargers gewinnt mit 31 Runs

15. März Ahmedabad
(Rajasthan)
Rajasthan Royals
141-6 (20)
- Delhi Daredevils
142-4 (17.1)
Delhi Daredevils gewinnt mit 6 Wickets

16. März Bangalore
(Bangalore)
Kings XI Punjab
203-3 (20)
- Royal Challengers Bangalore
204-2 (18.5)
Royal Challengers Bangalore gewinnt mit 8 Wickets

16. März Kolkata
(Kolkata)
Chennai Super Kings
164-3 (20)
- Kolkata Knight Riders
109 (19.2)
Chennai Super Kings gewinnt mit 55 Runs

17. März Delhi
(Delhi)
Mumbai Indians
218-7 (20)
- Delhi Daredevils
120 (16.3)
Mumbai Indians gewinnt mit 98 Runs

18. März Bangalore
(Bangalore)
Rajasthan Royals
92 (19.5)
- Royal Challengers Bangalore
93-0 (10.4)
Royal Challengers Bangalore gewinnt mit 10 Wickets

19. März Delhi
(Delhi)
Delhi Daredevils
185-6 (20)
- Chennai Super Kings
190-5 (19.1)
Chennai Super Kings gewinnt mit 5 Wickets

19. März Cuttack
(Deccan)
Deccan Chargers
170-7 (20)
- Kings XI Punjab
164-8 (20)
Deccan Chargers gewinnt mit 6 Runs

20. März Ahmedabad
(Rajasthan)
Rajasthan Royals
168-7 (20)
- Kalkata Knight Riders
134-5 (20)
Rajasthan Royals gewinnt mit 34 Runs

20. März Mumbai
(Mumbai)
Mumbai Indians
151-9 (20)
- Royal Challengers Bangalore
155-3 (19.1)
Royal Challengers Bangalore gewinnt mit 7 Wickets

21. März Cuttack
(Deccan)
Deccan Chargers
171-6 (20)
- Delhi Daredevils
161-9 (20)
Deccan Chargers gewinnt mit 10 Runs

21. März Chennai
(Chennai)
Kings XI Punjab
136-8 (20) / 10-1 (0.4)
- Chennai Super Kings
136-7 (20) / 9-2 (0.5)
Kings XI Punjab gewinnt im Super Over

22. März Mumbai
(Mumbai)
Kolkata Knight Riders
155-3 (20)
- Mumbai Indians
156-3 (18.3)
Mumbai Indians gewinnt mit 7 Wickets

23. März Bangalore
(Bangalore)
Royal Challengers Bangalore
171-5 (20)
- Chennai Super Kings
135-7 (20)
Royal Challengers Bangalore gewinnt mit 36 Runs

24. März Mohali
(Punjab)
Rajasthan Royals
183-5 (20)
- Kings XI Punjab
152 (19.1)
Rajasthan Royals gewinnt mit 31 Runs

25. März Bangalore
(Bangalore)
Delhi Daredevils
183-4 (20)
- Royal Challengers Bangalore
166-9 (20)
Delhi Daredevils gewinnt mit 17 Runs

25. März Mumbai
(Mumbai)
Chennai Super Kings
180-2 (20)
- Mumbai Indians
184-5 (19)
Mumbai Indians gewinnt mit 5 Wickets

26. März Ahmedabad
(Rajasthan)
Deccan Chargers
148-9 (20)
- Rajasthan Royals
151-2 (15.4)
Rajasthan Royals gewinnt mit 8 Wickets

27. März Mohali
(Punjab)
Kolkata Knight Riders
183-5 (20)
- Kings XI Punjab
144-6 (20)
Kolkata Knight Riders gewinnt mit 39 Runs

28. März Ahmedabad
(Rajasthan)
Rajasthan Royals
177-8 (20)
- Chennai Super Kings
160-6 (20)
Rajasthan Royals gewinnt mit 17 Runs

28. März Navi Mumbai
(Deccan)
Mumbai Indians
172-7 (20)
- Deccan Chargers
131 (17.4)
Mumbai Indians gewinnt mit 41 Runs

29. März Delhi
(Delhi)
Delhi Daredevils
177-4 (20)
- Kolkata Knight Riders
137-9 (20)
Delhi Daredevils gewinnt mit 40 Runs

30. März Mumbai
(Mumbai)
Kings XI Punjab
163 (20)
- Mumbai Indians
164-6 (19.3)
Mumbai Indians gewinnt mit 4 Wickets

31. März Chennai
(Chennai)
Royal Challengers Bangalore
161-4 (20)
- Chennai Super Kings
166-5 (19)
Chennai Super Kings gewinnt mit 5 Wickets

31. März Delhi
(Delhi)
Delhi Daredevils
188-6 (20)
- Rajasthan Royals
121 (17.4)
Delhi Daredevils gewinnt mit 67 Runs

1. April Kolkata
(Kolkata)
Kolkata Knight Riders
181-6 (20)
- Deccan Chargers
157-5 (20)
Kolkata Knight Riders gewinnt mit 24 Runs

2. April Mohali
(Punjab)
Kings XI Punjab
181-5 (20)
- Royal Challengers Bangalore
184-4 (19.1)
Royal Challengers Bangalore gewinnt mit 6 Wickets

3. April Chennai
(Chennai)
Chennai Super Kings
246-5 (20)
- Rajasthan Royals
223-5 (20)
Chennai Super Kings gewinnt mit 23 Runs

3. April Mumbai
(Mumbai)
Mumbai Indians
178-5 (20)
- Deccan Chargers
115 (18.2)
Mumbai Indians gewinnt mit 63 Runs

4. April Kolkata
(Kolkata)
Kolkata Knight Riders
200-3 (20)
- Kings XI Punjab
204-2 (18.2)
Kings XI Punjab gewinnt mit 8 Wickets

4. April Delhi
(Delhi)
Delhi Daredevils
184-5 (20)
- Royal Challengers Bangalore
147-9 (20)
Delhi Daredevils gewinnt mit 37 Runs

5. April Nagpur
(Deccan)
Rajasthan Royals
159 (19.5)
- Deccan Chargers
157 (19.5)
Rajasthan Royals gewinnt mit 2 Runs

6. April Chennai
(Chennai)
Chennai Super Kings
165-4 (20)
- Mumbai Indians
141-9 (20)
Chennai Super Kings gewinnt mit 24 Runs

7. April Jaipur
(Rajasthan)
Kings XI Punjab
153-6 (20)
- Rajasthan Royals
157-1 (15)
Rajasthan Royal gewinnt mit 9 Wickets

7. April Kolkata
(Kolkata)
Kolkata Knight Riders
181-3 (20)
- Delhi Daredevils
167-8 (20)
Kolkata Knight Riders gewinnt mit 14 Runs

8. April Bangalore
(Bangalore)
Royal Challengers Bangalore
184-6 (20)
- Deccan Chargers
186-3 (19.4)
Deccan Chargers gewinnt mit 7 Wickets

9. April Mohali
(Punjab)
Mumbai Indians
154-9 (20)
- Kings XI Punjab
158-4 (19.2)
Kings XI Punjab gewinnt mit 6 Wickets

10. April Nagpur
(Deccan)
Chennai Super Kings
138-8 (20)
- Deccan Chargers
139-4 (19.1)
Deccan Chargers gewinnt mit 6 Wickets

10. April Bangalore
(Bangalore)
Kolkata Knight Riders
160-9 (20)
- Royal Challengers Bangalore
164-3 (17.1)
Royal Challengers Bangalore gewinnt mit 7 Wickets

11. April Delhi
(Delhi)
Delhi Daredevils
111 (19.4)
- Kings XI Punjab
112-3 (18.4)
Kings XI Punjab gewinnt mit 7 Wickets

11. April Jaipur
(Rajasthan)
Mumbai Indians
174-5 (20)
- Rajasthan Royals
137-8 (20)
Mumbai Indians gewinnt mit 37 Runs

12. April Nagpur
(Deccan)
Deccan Chargers
151-6 (20)
- Royal Challengers Bangalore
138 (19.4)
Deccan Chargers gewinnt mit 13 Runs

13. April Mumbai
(Mumbai)
Mumbai Indians
183-4 (20)
- Delhi Daredevils
144-7 (20)
Mumbai Indians gewinnt mit 39 Runs

13. April Chennai
(Chennai)
Kolkata Knight Riders
139-8 (20)
- Chennai Super Kings
143-1 (13.3)
Chennai Super Kings gewinnt mit 9 Wickets

14. April Jaipur
(Rajasthan)
Rajasthan Royals
130-6 (20)
- Royal Challengers Bangalore
132-5 (15.4)
Royal Challengers Bangalore gewinnt mit 5 Wickets

15. April Chennai
(Chennai)
Chennai Super Kings
112-9 (20)
- Delhi Daredevils
113-4 (18.4)
Delhi Daredevils gewinnt mit 6 Wickets

16. April Dharamsala
(Punjab)
Kings XI Punjab
174-3 (20)
- Deccan Chargers
178-5 (19.1)
Deccan Chargers gewinnt mit 5 Wickets

17. April Bangalore
(Bangalore)
Mumbai Indians
191-4 (20)
- Royal Challengers Bangalore
134-9 (20)
Mumbai Indians gewinnt mit 57 Runs

17. April Kolkata
(Kolkata)
Rajasthan Royals
132-9 (20)
- Kolkata Knight Riders
133-2 (16.1)
Kolkata Knight Riders gewinnt mit 8 Wickets

18. April Dharamsala
(Punjab)
Kings XI Punjab
192-3 (20)
- Chennai Super Kings
195-4 (19.3)
Chennai Super Kings gewinnt mit 6 Wickets

18. April Delhi
(Delhi)
Deccan Chargers
145-7 (20)
- Delhi Daredevils
134-7 (20)
Deccan Chargers gewinnt mit 11 Runs

19. April Kolkata
(Kolkata)
Mumbai Indians
133-8 (20)
- Kolkata Knight Riders
135-1 (17.3)
Kolkata Knight Riders gewinnt mit 9 Wickets

Halbfinale[Bearbeiten]

21. April Navi Mumbai Mumbai Indians
184-5 (20)
- Royal Challengers Bangalore
149-9 (20)
Mumbai Indians gewinnt mit 35 Runs
22. April Navi Mumbai Chennai Super Kings
142-7 (20)
- Deccan Chargers
104 (19.2)
Chennai Super Kings gewinnt mit 38 Runs

Spiel um den 3. Platz[Bearbeiten]

24. April Navi Mumbai Deccan Chargers
82 (18.3)
- Royal Challengers Bangalore
86-1 (13.5)
Royal Challengers Bangalore gewinnt mit 9 Wickets

Damit haben sich Royal Challengers Bangalore, Mumbai Indians und Chennai Super Kings für die Champions League Twenty20 2010 qualifiziert.

Finale[Bearbeiten]

25. April Navi Mumbai Chennai Super Kings
168-5 (20)
- Mumbai Indians
146-9 (20)
Chennai Super Kings gewinnt mit 22 Runs

Medien[Bearbeiten]

Für weltweite Aufmerksamkeit sorgte die Ankündigung, dass die Spiele bei der Google-Tochter YouTube im Internet übertragen werden.[4][5]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.statoids.com/uin.html
  2. http://www.cricinfo.com/ipl2010/content/current/story/456382.html
  3. http://www.cricinfo.com/ipl2010/content/current/story/456512.html
  4. http://www.cricinfo.com/ipl2010/content/story/445173.html
  5. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,683170,00.html