Indian Remote Sensing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Indian Remote Sensing Satelliten (IRS) sind eine Serie von indischen Erdbeobachtungssatelliten im Low Earth Orbit (LEO). Gebaut von der Indian Space Research Organisation werden sie typischerweise mit der indischen Trägerrakete PSLV vom Weltraumbahnhof Satish Dhawan Space Centre auf Sriharikota gestartet. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil des indischen Raumfahrtprogrammes und werden sowohl für Wettervorhersagen, aber besonders für wissenschaftliche und landwirtschaftlich orientierte Erdbeobachtung eingesetzt. Seit 1999 haben die Satelliten auch Eigennamen, die den Verwendungszweck wiedergeben und starten mit sogenannten Secondary Payloads bzw. Piggyback-Nutzlasten, zum Beispiel 1999 DLR-TUBSAT und KITSAT-3.

Mit dem IRS nimmt Indien am Vertragswerk Internationale Charta für Weltraum und Naturkatastrophen teil.

Chronologische Liste der IRS-Satellitenstarts[Bearbeiten]

Satellit Startdatum Trägerrakete Status
IRS 1A 17. März 1988 Wostok-2M Mission beendet
IRS 1B 29. August 1991 Wostok-2M Mission beendet
IRS P1 (also IE) 20. September 1993 PSLV-D1 Absturz aufgrund Versagens der Trägerrakete
IRS P2 15. Oktober 1994 PSLV-D2 Mission beendet
IRS 1C 28. Dezember 1995 Molnija-M Mission beendet
IRS P3 21. März 1996 PSLV-D3 Mission beendet
IRS 1D 29. September 1997 PSLV-C1 In Betrieb
IRS P4 (Oceansat-1) 27. Mai 1999 PSLV-C2 In Betrieb
Technology Experiment Satellite (TES) 22. Oktober 2001 PSLV-C3 In Betrieb
IRS P6 (Resourcesat 1) 17. Oktober 2003 PSLV-C5 In Betrieb
Cartosat-1 (IRS P5) 5. Mai 2005 PSLV-C6 In Betrieb
Cartosat-2 (IRS P7) 10. Januar 2007 PSLV-C7 In Betrieb
Cartosat-2A (IRS P?) 28. April 2008 PSLV-C9 In Betrieb
IMS-1 (IRS P?) 28. April 2008 PSLV-C9 In Betrieb
OceanSat 2 (IRS P?) 23. September 2009 PSLV-C14 In Testbetrieb
Cartosat-2B (IRS P?) 12. Juli 2010 PSLV-C15 In Betrieb
Resourcesat-2 20. April 2011 PSLV-C16 In Betrieb
RISAT-1 26. April 2012 PSLV-C19 gestartet

Weblinks[Bearbeiten]