Indisches Englisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Begriff Indisches Englisch wird die englische Standardsprache bezeichnet, wie sie auf dem indischen Subkontinent als Amts- und Bildungssprache verwendet wird. Englisch ist neben Hindi eine der beiden überregionalen Amtssprachen in Indien. Über die Beibehaltung des Status des Englischen als Amtssprache wird alle 15 Jahre neu entschieden. Eine Aufgabe ist aber insofern nicht zu erwarten, da als primäre Alternative in erster Linie Hindi als landesweite Amtssprache infrage käme, was v.a. im dravidischen Sprachraum im Süden auf Widerstand stoßen würde. Englisch gilt weiterhin als Prestigesprache und wird nur von einer privilegierten Minderheit der Bevölkerung fließend gesprochen. Wenn sich in Indien Menschen unterschiedlicher Sprachgemeinschaften begegnen, sprechen sie im Norden entweder Hindi oder Englisch miteinander, im Süden eine der dravidischen Sprachen oder Englisch.

Orthografie[Bearbeiten]

Indisches Englisch unterscheidet sich in der Schriftform in nur wenigen Vokabeln von der Sprache Englands. Da es sich um eine Schriftsprache handelt, kommen Dialektformen kaum vor. Von staatlicher Seite wird sowohl Britisches Englisch als auch Amerikanisches Englisch als „korrektes Englisch“ akzeptiert, allerdings wird meist Britisches Englisch als Vorbild verwendet. Ein von Oxford University Press publiziertes „Dictionary of Indian English“ scheiterte, da in Indien „richtige“ britische Wörterbücher bevorzugt werden.

Aussprache[Bearbeiten]

In der Aussprache unterscheidet sich Indisches Englisch deutlich von anderen Englischvarianten. Sie lehnt sich an das Schottische Englisch an, wird aber auch durch die einheimischen indischen Sprachen wie Hindi, Bengalisch und Tamilisch beeinflusst, was mehrere Varianten des indischen Englisch schafft, die scherzhaft Hinglish, Benglish oder Tanglish genannt werden.

Indisches Englisch weicht von der Received Pronunciation (RP, die standardisierte Aussprache Englands) insbesondere durch folgende Merkmale ab:

  • die in der RP meist alveolar gebildeten Laute <d>, <t> und <r> werden im indischen English retroflex gebildet.
  • der in einheimischen indischen Sprachen nicht verwendete stimmlose dentale Frikativ /θ/ wird meist durch // ersetzt.
  • der stimmhaft postalveolare Frikativ /ʒ/ wird durch /z/ oder // ersetzt, z. B. treasure /trɛ zə:r/.
  • zwischen <w> und <v> wird nicht unterschieden (Stimmhafter labiodentaler Frikativ ist in indischen Sprachen nicht vorhanden)
  • zwischen /u/ und /u:/ wird nicht unterschieden. So sind pull und pool Homophone und werden etwa so gesprochen wie in RP pull.
  • <r> wird immer dort gesprochen, wo es geschrieben wird. Indisches Englisch ist also rhotisch, wie auch Schottisches Englisch und Amerikanisches Englisch, doch postvokalisches <r> wirkt in Indien noch prominenter als in Schottland und insbesondere in den USA.
  • Die RP verwendet einen stress timed bzw. einen akzentzählenden Sprechrhythmus. Indisches Englisch wird meist in einem silbenzählenden Rhythmus gesprochen, der anderen englischen Muttersprachlern als „Singsang“ erscheint.

Einige sprachliche Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Your good name please? entspricht What is your name? - entsprechend Hindi Aap ka shubh naam?
  • Respected Sir wird bei förmlichen Briefen anstelle von Dear Sir verwendet
  • back statt ago (a few years back statt a few years ago)
  • Als respektvolle Bezugnahme auf Fremde, ältere Personen und andere Respektspersonen wird das Suffix ji/jee an den Namen angehängt wie in Please call a taxi for Gupta-ji.
  • Verwendung der Titel Shri/Sri/Shree (Mr./Herr), Shrimati/Srimati/Shreemati (Mrs./Frau) oder Kumari (Ms./Fräulein)
  • Verwendung von no als Suffix am Satzende zur Betonung wie bei I told you no?!, wie Hindi na = „nicht“; „nicht wahr?“
  • Hello, what do you want? als (nicht etwa unhöfliche) Begrüßung am Telefon, entsprechend Hindi Kya chahie?
  • Tell me als Antwort am Telefon im Sinne von How can I help you? Entspricht Hindi boliye = „Sprechen Sie!“
  • Hotel bedeutet in der Regel „Restaurant“
  • Große Zahlen werden, besonders bei Geldbeträgen, nicht mit „tausend“ oder „Million“ gebildet, sondern mit lakh („hunderttausend“) und crore („10 Millionen“), und auch entsprechend gruppiert: Aus 1234567890 (Standard: 1,234,567,890 one billion two hundred thirty-four millions five hundred sixty-seven thousand eight hundred and ninety) wird im Indischen Englisch 123,45,67,890 one hundred twenty-three crore fourty-five lakh sixty-seven thousand eight hundred and ninety.
  • Im privaten Umfeld werden ältere Frauen oft als aunty bezeichnet, angelehnt an das englische Wort für Tante, aunt

Siehe auch[Bearbeiten]