Information Systems Audit and Control Association

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Information Systems Audit and Control Association (ISACA) ist ein Verein für IT-Prüfer, Wirtschaftsprüfer, IT-Leiter und Sicherheitsinteressierte, die sich zu den umfassenden Themen der IT-Sicherheit austauschen wollen.

Die Dachorganisation ist in den USA angesiedelt, unterstützt die lokalen Chapter in über 140 Ländern und hat mehr als 90.000 Mitglieder. Es gibt laufende Veranstaltungen, in denen die IT-Sicherheitsthemen für die Mitglieder aufbereitet und von Spezialisten vorgetragen werden.

Die ISACA ist ein weltweiter Verein, der mittels Einnahmen von Mitgliedsbeiträgen und durch Personenzertifizierungen einen bekannten Prüfungsstandard COBIT laufend überarbeitet und somit Prüfungsinhalte für die Themenblöcke IT-Governance, Controlling, IT-Sicherheit und IT-Assurance vorgibt.

Gegründet 1969, sponsert ISACA internationale Konferenzen, veröffentlicht das ISACA Journal (bis 2008: Information Systems Control Journal), entwickelt internationale Rechnungsprüfungs- und Informationssystem-Kontrollstandards und vergibt die Zertifizierungen

Die ISACA hat ein Modell zur Prüfung und Steuerung der IT entwickelt: Control Objectives for Information and Related Technology (CobiT).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.isaca.org/Certification/CISA-Certified-Information-Systems-Auditor/What-is-CISA/Pages/default.aspx, abgerufen am 23. Januar 2012
  2. http://www.isaca.org/Certification/CISM-Certified-Information-Security-Manager/What-is-CISM/Pages/default.aspx, abgerufen am 23. Januar 2012
  3. http://www.isaca.org/Certification/CGEIT-Certified-in-the-Governance-of-Enterprise-IT/Pages/default.aspx, abgerufen am 23. Januar 2012
  4. http://www.isaca.org/Certification/CRISC-Certified-in-Risk-and-Information-Systems-Control/Pages/default.aspx, abgerufen am 23. Januar 2012