Informationsverlust

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Informationsverlust beschreibt den meist unerwünschten Verlust von Informationen während eines Informationsflusses einer Kommunikation. Mit diesem Problem befasst sich bei der Kommunikation von Personen die Kommunikationswissenschaft, bei technischer Kommunikation die Informationstheorie. Informationsverlust ist bei jeder Art von Kommunikation möglich, er unterliegt verschiedenen Ursachen und Wirkungen.

Er kann auch durch technische Prozesse (Informationslogistik/Informationsübertragung) oder gezielt durch Manipulation entstehen (z. B. durch Informationskontrolle oder Sabotage).

Ursachen[Bearbeiten]

Informationsverluste können in verschiedenen Situationen auftreten:

  • Verluste bei der Übermittlung, z. B. durch Unterbrechung einer Nachrichtenverbindung, fehlende Kompatibilität oder der Überlauf eines Speichermediums, führen zu unvollständigen Nachrichten.
  • Prinzipiell bedingte Verluste können durch Umwandlung zwischen unterschiedlichen Formaten Codierung bei Aufzeichnung und Wiedergabe von Informationen kommen. Beispiel: endliche Auflösung bei der Signalabtastung (vgl. Abtasttheorem)
  • Fehler bei der Decodierung führen zu partiellen oder kompletten Informationsverlusten beim Empfänger. Beispiel: Verfügt der Empfänger nicht über die Möglichkeit, die Information in ein für ihn brauchbares Format umzuwandeln, so ist sie für ihn nutzlos.
  • Die Kompression von Daten kann zu Datenverlusten führen. In der Informationstheorie wird beispielsweise ein Maß für den Informationsgehalt über das Konzept der verlustfreien Komprimierbarkeit definiert. (vgl. Entropie im informationstheoretischen Sinne)
  • Verfahrensbedingte Verluste können auch bei der Verarbeitung von Informationen auftreten.Beispiel: Verarbeitung numerischer Informationen mit begrenzter Rechengenauigkeit (Rundungsfehler).
  • In physikalischen Systemen kann es zum Verlust der Information über Anfangsbedingungen und Zustände kommen (vgl. Entropie im physikalischen Sinne).

Wirkung[Bearbeiten]

Durch Informationsverluste entstehen gegebenenfalls Konflikte, z. B. technische Defekte und Systemzusammenbrüche.

Vorkommen[Bearbeiten]

Interpersonelle Kommunikation[Bearbeiten]

In der zwischenmenschlichen Kommunikation (Gespräch und Korrespondenz). Beim Gespräch kann ein Informationsverlust durch die Anwendung einer fremden Sprache, einer falschen Aussprache, einer falschen Artikulation oder durch einen differenten Soziolekt zu einem falschen oder nicht kompletten Verstehen kommen. Es entsteht so ein Verständigungsproblem.

Beispiel: Sehr häufig kommt es beim Spiel Stille Post zu Informationsverlusten.

Technik[Bearbeiten]

In der Technik können Informationsverluste bei kommunizierenden Automaten oder Programmen bei der Datenfernübertragung oder beim Datenaustausch in Netzwerken entstehen, wenn sie unterbrochen werden (Verbindungsstörung oder Fehlbedienung) oder fehlerhaft übertragen werden (Problem der Signalverarbeitung).

Beispiele

Informationsverluste können beispielsweise auftreten: In der

Auswirkungen[Bearbeiten]

Vorkehrungen[Bearbeiten]

Planung[Bearbeiten]

Durchführung[Bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten]

Eine große Menge an Informationen ging in der Kulturgeschichte oft beim Ende von Epochen verloren. Bei dem Phänomen gingen neben gesellschaftlichen, kulturellen und religiösen vor allem wissenschaftliche Errungenschaften verloren. Je mehr Information angesammelt wurde, desto mehr ging beim Niedergang verloren. Besonders viel Information ist beim Zusammenbruch von Hochkulturen erkennbar. Ein Beispiel hierfür sind die Errungenschaften der Antike, denen nach ihrem Ende in Westeuropa zunächst für viele Jahrhunderte kaum Beachtung mehr geschenkt wurde bzw. werden konnte. Die Kultur im mittelalterlichen Europa bewegte sich danach längere Zeit auf einem niedrigeren Niveau, wenngleich das antike Erbe nie vollkommen verloren ging und in Byzanz auch weitgehend bewahrt werden konnte.

Informationen werden bei der Transkulturation ausgeblendet oder negiert.

Siehe auch[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Formen, Konsequenzen und Vorkehrungen sowie Ausformulierungen der letzten Absätze

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.