Inga (Gattung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inga
Inga edulis

Inga edulis

Systematik
Rosiden
Eurosiden I
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Mimosengewächse (Mimosoideae)
Gattung: Inga
Wissenschaftlicher Name
Inga
Mill.
Inga sp.

Inga ist eine Gattung von Pflanzen aus der Unterfamilie der Mimosengewächse (Mimosoideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Sie umfasst etwa 350 Arten kleiner bis großer Bäume, die in den Tropen und Subtropen verbreitet sind.

Merkmale[Bearbeiten]

Es handelt sich bei Arten dieser Gattung um kleine bis große Bäume. Ihre Blätter sind paarig gefiedert und bestehen aus zwei bis zahlreichen Blättchen. Zwischen jedem Blättchenpaar liegen entlang der Rhachis deutlich sichtbare Drüsen. Die Nebenblätter sind entweder klein und hinfällig oder deutlich größer und dauerhaft.[1]

Die Blüten besitzen zahlreiche lange Staubblätter. Die Früchte sind flache, vierkantige oder annähernd zylindrische bis zylindrische, gerade bis gekrümmte oder spiralig eingedrehte Hülsenfrüchte, deren Oberfläche ist ledrig bis annähernd verholzt. Die Samen sind in weißes Mark eingebettet.[1]

Verbreitung[Bearbeiten]

Inga sind weltweit tropisch oder subtropisch vorkommende Pflanzen. In Mittel- und Südamerika sind sie häufig, allein in Costa Rica finden sich 66 Arten.[1]

Arten (Auswahl)[Bearbeiten]

Inga-Früchte, geschlossen bzw. geöffnet

Es gibt etwa 350 Inga-Arten, darunter:

Nachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Anton Weber, Werner Huber, Anton Weissenhofer, Nelson Zamora, Georg Zimmermann: An Introductory Field Guide To The Flowering Plants Of The Golfo Dulce Rain Forests Costa Rica, Stapfia 78, 2001, S. 282, ISSN 0252-192X / ISBN 3-85474-072-7

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Inga (Fabaceae) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien