Ingenic Semiconductor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ingenic Semiconductor
Logo
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
ISIN CNE100001377
Gründung 2005
Sitz Peking
Branche Halbleiterindustrie
Website ingenic.cn

Ingenic Semiconductor ist ein chinesischer Halbleiterhersteller mit Sitz in Peking.

Produkte[Bearbeiten]

Ingenic JZ4730

Die SoCs sind kompatibel mit dem MIPSII-Standard, besitzen eine 8-stufige Pipeline und implementieren die XBurst-RISC-Architektur.

  • Jz4720 (240 MHz, 150 mW)[1]
    • Jz4725 (360 MHz, 200 mW)[2]
  • Jz4730 (336 MHz, 200 mW)[3]
  • Jz4740 (360 MHz, 200 mW) zusätzlicher MPEG4-Decoder[4]
  • Jz4750 (360 MHz, 200 mW) zusätzlicher TV-Signalgenerator[5]
    • Jz4755 (2 × 360 MHz), zusätzlicher Kern für Bildverarbeitung[6]
    • JZ4760 (600 MHz), der zweite Kern wird nur für die Videoverarbeitung genutzt, IEEE754 FPU (28. Juli 2011)
    • JZ4770 (1 GHz, ca. 250 mW), zusätzlicher Decoder für H.264, VC-1 und VP8 sowie ein 2D+3D-Grafikkern (in Lizenz von Vivante) unterstützt OpenGL ES 2.0 und OpenVG 1.1

Der Jz4730 wird im Skytone Alpha 400 und dessen „Abkömmlingen“ wie der in Deutschland vertriebenen Version JAY-tech Jee-PC 400S[7] verwendet. Der Jz4732, der praktisch dem Jz4740 entspricht, findet unter anderen in der Dingoo-Spielkonsole Verwendung. Die SoCs werden häufig auch in Portable Media Playern, digitalen Bilderrahmen und GPS-Geräten verbaut.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jz4720-Datenblatt. Ingenic Semiconductor, archiviert vom Original, abgerufen am 27. Mai 2009 (PDF).
  2. Jz4725-Datenblatt. Ingenic Semiconductor, archiviert vom Original, abgerufen am 27. Mai 2009 (PDF).
  3. Jz4730-Datenblatt. Ingenic Semiconductor, archiviert vom Original, abgerufen am 27. Mai 2009 (PDF).
  4. Jz4740-Datenblatt. Ingenic Semiconductor, archiviert vom Original, abgerufen am 27. Mai 2009 (PDF).
  5. Jz4750-Datenblatt. Ingenic Semiconductor, archiviert vom Original, abgerufen am 27. Mai 2009 (PDF).
  6. Jz4755 Multimedia Application Processor. Archiviert vom Original am 19. Juni 2009, abgerufen am 27. Mai 2009.
  7. Florian Müssig: Billiger Jakob – Linux-Netbook für 179 Euro. In: heise mobil. 24. November 2008, archiviert vom Original am 12. Januar 2009, abgerufen am 2. Juni 2009.