Ingo Steinhöfel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ingo Steinhöfel Gewichtheben
Bundesarchiv Bild 183-1989-0624-023, Ingo Steinhöfel.jpg

Ingo Steinhöfel, 1989

Persönliche Informationen
Name: Ingo Steinhöfel
Nationalität: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtsdatum: 29. Mai 1967
Geburtsort: Plauen
Größe: 172 cm[1]

Ingo Steinhöfel (* 29. Mai 1967 in Plauen) ist ein ehemaliger Gewichtheber und Medaillengewinner bei Olympischen Spielen.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten]

Ingo Steinhöfel nahm insgesamt an fünf Olympischen Spielen teil und konnte 1988 in Seoul mit einer Zweikampfleistung von 360 kg (165,0/ 195,0 kg) die Silbermedaille im Mittelgewicht bis 75 kg gewinnen. Für diesen Erfolg wurde er mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Silber ausgezeichnet.[2]

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

  • Reißen: 170,0 kg bei der WM 1989 in Athen in der Klasse bis 82,5 kg
  • Stoßen: 207,5 kg bei der WM 1989 in Athen in der Klasse bis 82,5 kg
  • Zweikampf: 377,5 kg bei der WM 1989 in Athen in der Klasse bis 82,5 kg

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ingo Steinhöfel auf Sports-Reference.com (englisch)
  2. Neues Deutschland, 12./13. November 1988, S. 4