Initial D

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Initial D
Originaltitel 頭文字D
Transkription Inisharu Dī
Initial D Logo.png
Genre Action, Autorennen
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Shūichi Shigeno
Verlag Kodansha
Magazin Young Magazin
Erstpublikation 1995 – …
Ausgaben 42+
Anime-Fernsehserie
Titel Initial D
Initial D: Second Stage
Initial D: Fourth Stage
Initial D: Fifth Stage
Initial D: Final Stage
Originaltitel 頭文字D
頭文字D Second Stage
頭文字D Fourth Stage
頭文字D Fifth Stage
頭文字D Final Stage
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr(e) 1998–2006, 2012–2014
Studio Studio Gallop (D)
Pastel (2nd)
A.C.G.T. (4th)
SynergySP (5th)
Länge 24 Minuten
Episoden 81 in 6 Staffeln
Regie Shin Misawa (D)
Shin’ichi Masaki (2nd)
Tsuneo Tominaga (4th)
Mitsuo Hashimoto (5th)
Musik Ryūichi Katsumata (D, 2nd)
Atsushi Umebori, Dennis Martin, Daisuke Ogura, Kanako Itō (4th)
Atsushi Umebori (5th)
Erstausstrahlung April 1998
Anime-Film
Titel Initial D: Third Stage
Originaltitel 頭文字D Third Stage
Transkription Inisharu Dī: Third Stage
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Erscheinungsjahr 2001
Studio Studio Deen
Länge 105 Minuten
Regie Noritsugu Yamaguchi
Drehbuch Hiroshi Toda
Musik Ryūichi Katsumata
Synchronisation

Initial D (jap. 頭文字D(イニシャル・ディー), Inisharu Dī, dt. „Initiale D“) ist ein Manga von Shūichi Shigeno und eine darauf basierende Anime-Reihe.

Handlung[Bearbeiten]

Initial D spielt in den späten 1990ern und erzählt die Geschichte von Takumi Fujiwara, einem 18 Jahre alten Jugendlichen, der im Tofugeschäft seines Vaters hilft, indem er jeden Morgen das Hotel auf dem Berg Akina im Toyota Sprinter Trueno AE86 – kurz AE86 – beliefert. Durch seine täglichen Fahrten wird Takumi zu einem ausgesprochen guten Fahrer, doch für Straßenrennen interessiert er sich zunächst nicht.

Eines Tages fordern die Akagi Redsuns die Akina Speedstars zu einem Rennen heraus. Es gibt niemanden bei den Speedstars, der auch nur annähernd an die Fähigkeiten der Brüder Ryousuke und Keisuke Takahashi heranreicht, doch plötzlich taucht ein völlig veralteter Hachi-Roku (dt.: Acht-Sechser) in Keisukes Rückspiegel auf und besiegt ihn überlegen. Es wird bekannt, dass Takumi der Fahrer des AE86 war. Keisuke will Revanche. Die Speedstars sind froh, einen konkurrenzfähigen Mann gefunden zu haben und schicken ihn in den Kampf. Takumi macht nur widerwillig mit, weil er nichts von Straßenrennen hält. Er gewinnt jedoch ein zweites Mal und der Rennfahrer in ihm erwacht. Der weitere Verlauf der Serie handelt von den Duellen gegen seine Kontrahenten und davon, wie er langsam lernt sein Auto vollkommen zu beherrschen.

Die meisten Rennen verlaufen im Sudden Death-Modus. Damit ein Sieger feststeht, muss der Führende sich entweder deutlich vom Hintermann absetzen oder dieser den Führenden überholen. In Initial D finden alle Duelle auf Bergpassen statt, wobei es eine Unterscheidung in Downhill – den Berg hinunter – und Hillclimb – den Berg hinauf – gibt. Takumi hat zu Beginn der Serie nur auf dem Downhill eine Chance, da er dort mit seinem veralteten AE86 nicht ganz so deutlich ins Hintertreffen gerät. Er und auch der Großteil der anderen Fahrer verlassen sich hierbei auf ihre Driftkünste, um schneller als der Rest zu sein.

Manga[Bearbeiten]

Der Manga erscheint seit 1995 im wöchentlichen Young Magazin des Kodansha-Verlages. Bisher (Stand: April 2011) wurden die Kapitel in 42 Sammelbänden (Tankōbon) zusammengefasst.

In den USA erschienen von 2002 bis 2009 bei Tokyopop 33 Bände in einer englischen Übersetzung.

Anime[Bearbeiten]

Das Anime ist in Stages unterteilt.

Stage Typ Folgen Erstausstrahlung Bemerkung
Initial D: First Stage Fernsehserie 26

April 1998 - November 1998

Initial D: Second Stage Fernsehserie 13 Oktober 1999 - Januar 2000
Initial D: Third Stage Film

Januar 2001

Initial D: Fourth Stage Fernsehserie 24 April 2004 - Februar 2006
Initial D: Fifth Stage Fernsehserie 14 September 2012 - Mai 2013
Initial D: Final Stage Fernsehserie 4 Mai 2014 - Juni 2014
Initial D: Extra Stage OVA 2 März 2001 Nebenhandlungsstrang zum Team Impact Blue
Initial D: Extra Stage 2 OVA 1 Dezember 2008 setzt den Nebenhandlungsstrang der Extra Stage fort
Initial D: Battle Stage OVA 1 Mai 2002 Zusammenfassung der ersten drei Stages
Initial D: Battle Stage 2 OVA 1 2007 Zusammenfassung: Fourth Stage

In den USA hatte Tokyopop von 2002 bis 2009 auch den Anime lizenziert, die danach an Funimation Entertainment überging.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle japanischer Synchronsprecher (Seiyū)
Takumi Fujiwara Shin’ichirō Miki
Bunta Fujiwara Unshō Ishizuka
Itsuki Takeuchi Mitsuo Iwata
Natsuki Mogi Ayako Kawasumi
Ryōsuke Takahashi Takehito Koyasu
Keisuke Takahashi Tomokazu Seki

Musik[Bearbeiten]

Die vorherrschende Musikform in Initial D ist Eurobeat. Dies ist nicht weiter verwunderlich, da die avex group der Herausgeber der Eurobeat-Compilationserie Super Eurobeat ist. In der US-Version wurde die Musik vom dortigen Lizenznehmer Tokyopop herausgenommen und durch Hip-Hop ersetzt, was bei Liebhabern der Serie zu Protesten führte.

Die Vor- und Abspanntitel waren:

Serie Vorspann Abspann
Initial D
  1. move: Around the World (Ep. 1–19)
  2. move: Break in 2 the Nite (Ep. 20–26)
  1. move: Rage Your Dream (Ep. 1–14)
  2. Galla Kiseki no Hana (奇跡の薔薇) (Ep. 15–26)
Second Stage move: Blazin’ Beat Galla: Kimi ga Iru (キミがいる)
Third Stage move: Gamble Rumble
Fourth Stage
  1. move: Dogfight (Ep. 1–10)
  2. move: Noizy Tribe (Ep. 11–24)
  1. move: Blast My Desire (Ep. 1–10)
  2. move: Nobody Reason (Ep. 11–24)
Extra Stage Chilu: Get it All Right Michiko Neya & Yumi Kakazu: Next
Extra Stage 2 move: Sōkyū no flight (蒼穹のflight) move: Key Ring
Fifth Stage move: Raise Up
  1. CLUTCHO: Flyleaf
  2. move: Yuushu Souka
Final Stage move: Outsoar the Rainbow
  1. move: Gamble Rumble

Daneben kamen in jeder Fernsehserie, OVA und dem Kinofilm während der Handlung weitere Stücke von Eurobeat-Künstlern vor, bei den Fernsehserien im Durchschnitt drei verschiedene pro Folge. Avex veröffentlichte zudem eine Vielzahl von Initial-D-Kompilationsalben mit diesen Werken.

Videospiele[Bearbeiten]

Es gibt mehrere Videospiele zu Initial D.

Realfilm[Bearbeiten]

Ein Realfilm, der die Geschichte von Manga und Anime aufgreift, hatte am 23. Juni 2005 in der Volksrepublik China und Hongkong Premiere. Der Film war in weiten Teilen des ostasiatischen Raumes zu sehen. Initial D - The Movie wurde von der japanischen avex group und Media Asia aus Hongkong produziert. Die Regie lag in den Händen von Andrew Lau und Alan Mak. Obwohl der Film zum größten Teil auf dem Initial D-Manga basiert, wurde das Drehbuch weitgehend eigens entwickelt und die Geschichte fällt anders aus; es fehlen viele Figuren, die im Manga auftauchen.

Hauptfiguren[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]