Inner Temple

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der vier Anwaltskammern (Inns of Court). Inner Temple ist links unten (heraldisch rechts unten) dargestellt.
Außenansicht der Temple Church, mit Langbau (Chancel)
Grabstätten der Kreuzritter

Inner Temple bzw. die Honorable Society of Inner Temple ist eine der vier englischen Anwaltskammern (Inns of Court) für Barrister in England. Die anderen Anwaltskammern heißen entsprechend Honorable Society of Middle Temple, Gray’s Inn, und Lincoln’s Inn. Außerdem bezieht sich der Begriff Inner Temple auch auf die Gebäudekomplexe, in denen diese Kammer seit dem 14. Jahrhundert beheimatet ist. Sie liegen neben den königlichen Gerichtshöfen (Royal Courts of Justice) in London, England.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit der Normannischen Eroberung war es in England zunächst nur Priestern vorbehalten, sich mit rechtlichen Dingen zu beschäftigen, bzw. Recht zu sprechen.

Nach der Trennung von kirchlichem und weltlichem Recht gegen Ende des 13. Jahrhunderts wurden die Inns of Court, ein Gebäudekomplex im Herzen Londons, als Wohn-, Speise- und Unterrichtsräume für die wachsende Schicht der weltlichen Rechtsgelehrten eingerichtet, ähnlich organisiert wie z. B. andere Studienrichtungen an den Standorten Oxford und Cambridge.

Es wird vermutet, dass der Inner Temple wie die drei anderen Gebäudebereiche, die zu den Inns of Court gehören, in der Mitte des 14. Jahrhunderts übernommen wurden und neue Gebäude nach Bedarf dazu errichtet wurden. Der Name Inner Temple stammt von den Tempelrittern, die diesen Bereich, als westlichen Teil ihres Tempelbezirks in London für mehr als 150 Jahre in Besitz hatten, bis sie im Jahre 1312 aufgelöst wurden und der ganze Bezirk an den König fiel. Die weltlichen Rechtsgelehrten teilten sich an diesem Ort in zwei Anwaltsschulen und -kammern, den Inner Temple und den Middle Temple. Beide Kammern wurden erstmals in einem Manuskript von 1388 erwähnt.

An die Templer erinnert die noch gut erhaltene Rundkirche (Temple Church), die sich zentral neben dem Saal des Inneren Tempels (Inner Temple Hall) befindet (es gibt einen Außentempel-(Outer Temple)-Bereich am Rande des Viertels, der aber keine separaten Anwaltskammern beherbergt).

Diese Rundkirche (Temple Church) wurde schon 1185 zu Zeiten Heinrichs des II. geweiht, von Heraclius, dem Patriarchen von Jerusalem höchstpersönlich. Die Templer bauten ihre Kirchen oft in runder (eigentlich achteckiger) Form, da diese an die Heilig Grab Kirche in Jerusalem erinnern sollten. In der Kirche befinden sich die Gräber englischer Kreuzritter, deren Darstellung mit gekreuzten Beinen an ihre Teilnahme an den Kreuzzügen erinnern soll (zu sehen zum Beispiel im Film Der Da Vinci Code). Vor der Kirche ist die Skulptur aus jener Zeit zu sehen, zwei Tempelritter auf einem einzigen Pferd, was symbolisch auf die starke Gemeinschaft der Ritter untereinander hinweist.

Zu Zeiten der Templer waren der Inner Temple und Middle Temple politisches und wirtschaftliches Zentrum der königlichen Aktivitäten, da der Orden religiösen und militärischen Schutz garantierte.

Der Meister (Master) der Templer an diesem Ort war gleichzeitig Oberster aller Niederlassungen in England und nur dem Großmeister im Ausland unterstellt.

Sogar heute lebt die Tradition fort, der Priester der Tempelkirche wird Meister genannt, genauer Priester und Edler (The Reverend and Valiant). Der Middle Temple bezeichnet sich heute noch gelegentlich als das Haus (domus) und die zwei zugehörigen Anwaltskammern (Inns, i.e. Inner Temple und Middle Temple) werden gelegentlich als Gemeinschaften dieses Hauses (Societies of this House) bezeichnet.

Der Große Brand von London im Jahre 1666 zerstörte viele der Gebäude des Inner Temple, auch spätere Feuer und die Bombardierungen während des Zweiten Weltkrieges zerstörte einiges. Die Inner Temple Hall, ein Bankettsaal im Tudorstil, berühmt wegen ihrer Holzdecke und Täfelung, die Schatzkammer, die Anwaltsräume und die Bibliothek sind alle nach dem Zweiten Weltkrieg wiedererrichtet worden. Die besterhaltenen Gebäude stammen aber aus dem 17. Jahrhundert und sind im Osten des Bereichs zu finden, bekannt als Königlicher Uferweg (King's Bench Walk) und benannt nach dem königlichen Verwaltungsbereich am Ufer der Themse (the King's Bench Office), der bis zum 19. Jahrhundert dort angesiedelt war.

Heute finden in der noch immer als Kirche genutzten Temple Church sowohl Gottesdienste als auch andere Aktivitäten wie geistliche Konzerte oder Trauungen statt. Der ganze Bezirk wird wegen seines Flairs oft als Filmkulisse genutzt (z. B. Da Vinci Code).

Berühmte Mitglieder der Honorable Society of Inner Temple (Auswahl)[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Zu erreichen sind die zu den Inns of Court gehörenden Kammern Middle Temple und Inner Temple, die zwischen Themse und Fleet Street liegen, am schnellsten durch die U-Bahn Station Temple. Sie liegen in der City of London haben aber einen eigenen juristischen Status.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Inner Temple – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.513611111111-0.11111111111111Koordinaten: 51° 30′ 49″ N, 0° 6′ 40″ W