Inonge Mbikusita-Lewanika

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Inonge Mbikusita-Lewanika

Inonge Mbikusita-Lewanika (* 14. Juli 1943) ist Tochter des Lewanika II. König von Barotseland und tätig im diplomatischen Dienst von Sambia. Seit 2003 ist sie Botschafterin des Landes in den USA.

Inonge Mbikusita-Lewanika machte ihren MA in Erziehung und Psychologie am California State Polytechnic College, San Luis, und promovierte über Kindheit und Grundschulerziehung an der New York University.

Die Königstochter war von 1965 bis 1972 Dozent an Colleges in Mongu im Bereich der Pädagogik, von 1972 bis 1980 Professor an der University of Zambia für Erziehungswissenschaften und Lehrerausbildung, von 1980 bis 1990 arbeitete sie für UNICEF für den Bereich Schwarzafrika. In der Wahl in Sambia 1991 gewann sie für das Movement for Multiparty Democracy ein Mandat in der Nationalversammlung Sambias und kandidierte für die Agenda for Zambia für die Präsidentschaft 2001 mit vernichtendem Ergebnis. Danach wechselte sie endgültig in den diplomatischen Dienst Sambias.

Weblinks[Bearbeiten]