Insigne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt Kennzeichen der Macht oder Würde; zum Fußballspieler siehe Lorenzo Insigne.
Krone (der Jungfrauen) für das goldene Professjubiläum, Bodenseegebiet, um 1760

Das Insigne (lat. insigne „Abzeichen, Kennzeichen“), meist in der Mehrzahl Insignien verwendet, ist ein Zeichen staatlicher, ständischer oder religiöser Würde, Macht und Auszeichnung; insofern ist insbesondere in politischen Dimensionen auch von Herrschaftszeichen die Rede. Es soll die soziale Stellung oder das Amt ihres Trägers nach außen hin sichtbar machen.

Beispiele[Bearbeiten]

Insignien können sein:

Bekannte Beispiele[Bearbeiten]

Bekannte Beispiele für Insignien sind:

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Gerd Althoff: Die Macht der Rituale. Symbolik und Herrschaft im Mittelalter. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2003, ISBN 3-534-14749-9.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Insigne – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Insigne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien