Instrumentarium (Museum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Instrumentarium

Das Instrumentarium im ehemaligen Gemeindehaus in Nothweiler, Pfalz, ist ein kleines Museum für Optik, Fotoapparate, Projektoren, Messtechnik und mathematische Geräte. Es wurde 2001 mit der 400 Ausstellungsstücke umfassenden Sammlung eines Privatmannes eröffnet.

Sammlungen[Bearbeiten]

Es werden im Bereich Optik die Entwicklung von Sehhilfen, Ferngläsern, Mikroskopen, im Bereich Fotografie Kameras von der Camera Obscura bis zur Agentenkamera gezeigt. Dazu kommen Projektoren und andere Wiedergabegeräte.

An Messinstrumenten werden besonders Geräte aus der Nautik und dem Markscheidewesen, Waagen, Wind- und Wärmemesser und Messgeräte aus der Elektrotechnik präsentiert.

Eine eigene Abteilung befasst sich mit der Mathematik. Zu sehen sind Rechenstäbe und Rechenmaschinen.

Umgebung[Bearbeiten]

Ein Besuch des Museums kann bestens verbunden werden mit einem (gegebenenfalls sogar grenzüberschreitenden) Ausflug in den Wasgau mit dem nahen Dahner Felsenland. Der Wasgau umfasst den Südteil des Naturparks Pfälzerwald und den Naturpark Nordvogesen; beide Naturparks bilden zusammen das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Vosges du Nord. Darüber hinaus besitzt Nothweiler noch ein weiteres Technisches Denkmal mit dem Schaubergwerk St.-Anna-Stollen.

Weblinks[Bearbeiten]

49.06917.798855Koordinaten: 49° 4′ 9″ N, 7° 47′ 56″ O