Intel Edison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem Namen Edison führt Intel Ein-Chip-Systeme, die speziell für das Internet der Dinge konzipiert sind. Auf einer SD-Speicherkarte finden sich ein zum Pentium-Prozessor kompatibler Intel Quark Prozessor mit einer WLAN-Karte und einem Bluetooth-Modul. Das Format einer SD-Karte wurde gewählt, da dieses weit verbreitet ist und sich viele Steckplätze für dieses Format finden.

Die Intel Edison-Serie wurde zuerst auf der CES 2014 präsentiert und soll Intel einen Platz bei neu entstehenden Märkten wie etwa dem Wearable Computing sichern.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CES 2014: Intel CEO präsentiert Produkte, Initiativen und Kollaborationen für intuitivere Computer-Nutzung und höhere Geräte-Sicherheit Pressemeldung auf deutscher Intel-Website. Abgerufen am 9. Januar 2014.