Intel International Science and Engineering Fair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Intel International Science and Engineering Fair (Intel ISEF) ist der größte voruniversitäre Forschungswettbewerb der Welt. Seit 1997 ist Intel der namensgebende Sponsor.[1]

Veranstalter ist die Society for Science & the Public (SSP), eine Non-Profit-Organisation mit Sitz in Washington, D.C. Die SSP gründete die ISEF 1950.

International ist der Wettbewerb seit 1958, als sich Kanada, Japan und die Bundesrepublik Deutschland beteiligten. Er findet jährlich im Mai statt. Die über 1.500 teilnehmenden Schüler werden in nationalen und regionalen Wettbewerben ermittelt.[2] Der deutsche Sprachraum wird dabei von Jugend forscht in Deutschland und Jugend innovativ in Österreich repräsentiert, nahezu jeder Bundesstaat der Vereinigten Staaten hingegen mehrfach.[3] Anlässlich der ISEF werden mehrere hundert Preise von einigen hundert bis zu etlichen zehntausend US-Dollar gestiftet und vergeben.

Schon seit 1942 veranstaltet die SSP die Science Talent Search (STS), vor Intel mit Westinghouse als Sponsor.[4] Sieben Finalisten der STS erhielten später den Nobelpreis.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Intel International Science and Engineering Fair – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FAQ about the Intel ISEF. Society for Science & the Public. Abgerufen am 6. August 2012.
  2. About the Intel ISEF. Society for Science & the Public. Abgerufen am 12. August 2012.
  3. Find an Intel ISEF Affiliated Fair. Society for Science & the Public. Abgerufen am 12. August 2012.
  4. About the Intel Science Talent Search. Society for Science & the Public. Abgerufen am 6. August 2012.
  5. Alumni Honors. Society for Science & the Public. Abgerufen am 6. August 2012.