Intel Mobile Celeron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Intel Mobile Celeron
Celeron Logo alt.svg
Celeron-Emblem
Produktion: 2002 bis 2004
Produzent: Intel
Prozessortakt: 1,8 GHz bis 2,5 GHz
FSB-Takt: 100 MHz
L2-Cachegröße: 256 KiB
Fertigung: 130 nm
Befehlssatz: x86
Mikroarchitektur: Intel-NetBurst-Mikroarchitektur
Sockel: Sockel 478
Name des Prozessorkerns: Northwood
Altes Celeron-Emblem (1998-2006)

Als Intel Mobile Celeron vermarktete Intel erste Mobilprozessoren für das preisbewusste Marktsegment, bevor man den Marketingnamen auf Intel Celeron M änderte.

Technisches[Bearbeiten]

Northwood-256[Bearbeiten]

  • L1-Cache: 8 KiB (Daten) + 12.000 µOps (Instruktionen)
  • L2-Cache: 256 KiB mit Prozessortakt
  • MMX, SSE, SSE2
  • Sockel 478, AGTL+ mit 100 MHz (quadpumped, FSB400)
  • Verlustleistung (TDP):
  • Erscheinungsdatum: 2002
  • Fertigungstechnik: 130 nm
  • Die-Größe: 131 mm² bei 125 Millionen Transistoren
  • Taktraten:
    • 1,7 GHz
    • 1,8 GHz
    • 2,0 GHz
    • 2,2 GHz
    • 2,4 GHz
    • 2,5 GHz