Intelligence Support Activity

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
United States Army Intelligence Support Activity
— ISA —
ISA badge.jpg
Abzeichen der Intelligence Support Activity
Aufstellung 1981
Land Flag of the United States.svg Vereinigte Staaten
Streitkräfte United States Department of Defense Seal.svg Streitkräfte der Vereinigten Staaten
Teilstreitkraft United States Department of the Army Seal.svg United States Army
Typ militärischer Nachrichtendienst
Stärke ~2.400 Soldaten
Unterstellung Inscom.png United States Army Intelligence and Security Command
JSOC emblem.jpg United States Joint Special Operations Command
Spitzname The Activity
Motto Send Me (dt. „Send mich.“) oder Veritas Omnia Vincula Vincit (dt. „Die Wahrheit überwindet alle Grenzen.“)
Einsätze Operation Winter Harvest
Operation Desert Storm
Operation Gothic Serpent
Operation Enduring Freedom
Operation Iraqi Freedom

Die Intelligence Support Activity (ISA, Spitzname The Activity) ist eine Spezialeinheit der United States Army. Zusammen mit Einheiten wie der Delta Force und DEVGRU gehört sie dem Joint Special Operations Command (JSOC) an.

Auftrag[Bearbeiten]

Die ISA unterstützt die anderen Einheiten des JSOC mit nachrichtendienstlichem Material (daher der Name Intelligence), unterhält jedoch auch eine kleine eigene Kampfeinheit zur Selbstverteidigung.

Organisation[Bearbeiten]

Der Aufbau der Einheit ist unklar, wahrscheinlich jedoch dem der Delta Force oder dem britischen Special Air Service (SAS) ähnlich. Ihre Stärke wird auf ca. 200 bis 300 Soldaten geschätzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Jerry King, der erste Kommandeur der ISA

Die Einheit wurde 1980 unter dem Namen Field Operations Group gegründet, um die Delta Force bei der Rettungsaktion im Zusammenhang mit der Geiselnahme in Teheran zu unterstützen (Operation Eagle Claw). Dieser Einsatz scheiterte im Wesentlichen wegen nicht ausreichender Vorbereitung und Planungsfehlern, aber vor allem wegen Kompetenzgerangel und Rivalität der involvierten Teilstreitkräfte. Ein Jahr später wurde der Name in Intelligence Support Activity geändert. Das Hauptquartier lag zunächst in Arlington, Virginia, in einem zivilen Gebäude; mittlerweile ist die Einheit aber in Fort Bragg, North Carolina, untergebracht. 1989 wurde die Einheit offiziell aufgelöst, jedoch verschwand nur der Name ISA. Seitdem wird ein Tarnname verwendet, der alle zwei Jahre geändert wird. Zuletzt verwendete Bezeichnungen waren Centra Spike, Torn Victor und Gray Fox.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Intelligence Support Activity – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien