Intelsat 8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Intelsat 8
Startdatum 4. November 1998, 05:12 UTC
Trägerrakete Proton-K /DM-2M (DM3) 395-02
Startplatz Baikonur LC81/23
COSPAR-Bezeichnung 1998-065A
Hersteller Space Systems/Loral
Modell FS-1300
Betreiber Intelsat
Wiedergabeinformation
Transponder 24 C-Band
24 Ku-Band
Transponderleistung C-Band 50 W
Ku-Band 100 W
Bandbreite C-Band 24×36 MHz
Ku-Band 24×36 MHz
EIRP C-Band: 28.0-40.4 dBW
Ku-Band Australien: 40.0-52.7 dBW
Ku-Band Nordost-Asien: 41.0-56.1dBW
Ku-Band Neuseeland: 49.6-56.6 dBW
Sonstiges
Elektrische Leistung unbekannt
Position
Erste Position 25,5° West
Aktuelle Position 166° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Intelsat 8 (früher PanAmSat 8 oder PAS 8) ist ein Fernsehsatellit des Satellitenbetreibers PanAmSat. Er wurde unter dem Namen PanAmSat 8 am 4. November 1998 an Bord einer Proton-Rakete für die damalige PanAmSat ins All befördert. Im Jahre 2006 kaufte Intelsat die Firma PanAmSat und übernahm deren Satelliten. PanAmSat 8 wurde am 1. Februar 2007 in Intelsat 8 umbenannt.

Empfang[Bearbeiten]

Der Satellit kann in Ostasien, Australien sowie dem Westen der USA empfangen werden. Die Übertragung erfolgt im C- und Ku-Band. Intelsat 8 soll bis Ende 2019 in Betrieb bleiben.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Intelsat 19 Mission Update. Intelsat, 17. Juli 2012, abgerufen am 19. Juli 2012 (englisch): „Intelsat 8 is currently expected to remain in service through the end of 2019.“

Weblinks[Bearbeiten]