Interactive Intelligence

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Interactive Intelligence ist eine US-amerikanische Softwarefirma, die Komplettlösungen für Unternehmen im Bereich Telekommunikation anbietet. Das Unternehmen wurde 1994 von Donald Brown gegründet und hat seinen Hauptsitz in Indianapolis, Indiana. Die deutsche Vertretung hat ihren Sitz in Frankfurt am Main[1]. Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 1.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2012 einen Umsatz von umgerechnet über 176 Mio. EUR. Der Börsengang (NASDAQ: ININ) erfolgte am 23. September 1999.[2]

Produkte und Dienstleistungen[Bearbeiten]

Die Produkte und Dienstleistungen von Interactive Intelligence decken folgende vier Bereiche ab:

  • Contact Center-Lösungen
  • Vereinheitlichte Kommunikationslösungen für Unternehmen
  • Prozessoptimierung
  • Contact Center Lösungen aus der Cloud

Das Unternehmen unterhält dabei strategische Partnerschaften mit Firmen wie IBM, Salesforce.com, Microsoft und Oracle.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Das Unternehmen ist im Jahr 2011 vom Forbes Magazine auf den achten Platz der Liste "Americas Best Small Companies" gewählt worden.[3]

Zudem erreichte Interactive Intelligence Rang 208 in der im Jahr 2012 vom Software Magazine veröffentlichten Liste der weltweit führenden 500 Software- und Serviceanbieter.[4]

Interactive Intelligence Foundation[Bearbeiten]

Im Jahr 2010 gab das Unternehmen die Gründung der Interactive Intelligence Foundation bekannt. Primäres Ziel der Stiftung ist laut eigenen Angaben die Unterstützung gefährdeter Jugendlicher.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Website der deutschen Vertretung
  2. Interactive Intelligence Corporate & Product Fact Sheet (PDF-Datei; 472 kB)
  3. Interactive Intelligence auf Forbes.com, vom November 2011
  4. Interactive Intelligence Named among World's Top 500 Software and Service Providers, DailyFinance, 4. Oktober 2012
  5. Interactive Intelligence Foundation Webseite