International Co-operative Alliance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die alte Regenbogenfahne von 1925. Aktuelle Gestaltung des Logos: siehe ICA website

DIe International Co-operative Alliance (ICA) ist eine unabhängige, nichtstaatliche Organisation, die weltweit Genossenschaften (international: Kooperativen) vereinigt, vertritt und dient. Sie wurde 1895 gegründet. Heute sind 222 Mitgliedsorganisationen aus 88 Ländern in der ICA organisiert, die in allen Sektoren der Wirtschaft aktiv sind. Diese Kooperativen vertreten weltweit die Interessen von mehr als 800 Million Einzelpersonen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die zur Zeit der Gründung vor allem vom Beispiel der Rochdaler Pioniere geprägte Organisation sollte der Förderung und Sicherung genossenschaftlicher Werte und Prinzipien dienen und hat diese bisher drei Mal: 1937, 1966 und 1995 in offiziellen Dokumenten ausformuliert. Traditionell dominiert von den europäischen, zunächst den britischen und französischen. später den skandinavischen Konsumgenossenschaften, hat die ICA in den letzten Jahren vermehrt Schwerpunkte in Asien gesetzt. Wiewohl die von der ICA formulierten Grundsätze nicht in voller Übereinstimmung mit jenen der Genossenschaften des sowjetischen Typs standen, brachte die Periode nach 1947 (Kalter Krieg) keine Spaltung des internationalen Dachverbands. Die Geschichte der ICA ist eng verflochten mit jener der internationalen Arbeiterbewegung.

Der Name der Organisation wird national unterschiedlich abgekürzt:

  • IGB auf deutsch (Internationaler Genossenschaftsbund)
  • ACI auf spanisch (Alianza Cooperativa Internacional) oder französisch (Alliance coopérative internationale)
  • MKA auf russisch (Международный кооперативный альянс)

Grundsätze[Bearbeiten]

Die Genossenschaften weltweit folgen üblicherweise den sieben Grundsätzen, die 1995 von der International Co-operative Alliance verabschiedet wurden. Diese sind[1]:

Literatur[Bearbeiten]

  • Henry Faucherre: 60 Jahre internationaler Genossenschaftsbund, Basel VSK 1960
  • Rita Rhodes: The International Co-operative Alliance in War and Peace, Genf ICA 1995
  • William Pascoe Watkins: Die internationale Genossenschaftsbewegung, Frankfurt/M, DGK 1969

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eric Viardot, The role of cooperatives in overcoming the barriers to adoption of renewable energy. Energy Policy 63, (2013), 756–764, S. 757 doi:10.1016/j.enpol.2013.08.034.