International Forestry Students’ Association

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ifsa logo.jpg
IFSA - International Forestry Students' Association
Sitz Freiburg im Breisgau, Deutschland
Gründungsjahr 1990
Amtssprache Englisch
Präsident May Anne Then (Kanada [Brunei])
Vizepräsident Natalia Cisneros (Peru)
Generalsekretär Moritz Kramer (Deutschland)
Schatzmeister Jani Nivala (Finnland)
Rat Rat: Hugo Pierre (Frankreich),
Tatenda Mapeto (Südafrika [Zimbabwe]),
Yi-Chen Lin (Dänemark [Taiwan])

Die International Forestry Students' Association e. V. (IFSA) ist ein Zusammenschluss von Fachschaften der Forstwissenschaft und -wirtschaft weltweit mit dem Ziel, den Austausch unter Forststudenten zu fördern und extrakurrikuläre Aktivitäten mit internationalen Themen anzubieten. Sie repräsentiert etwa 10.000 Studierende.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Entwicklung der IFSA nahm ihren Anfang mit dem erstmals 1973 in Großbritannien von Studierenden organisierten International Forestry Students' Symposium (IFSS). Dieses internationale Treffen von Forststudenten erfreute sich in den Folgejahren zunehmender Beliebtheit und fand ab 1986 auch in anderen Ländern statt. Um die Kooperation und die Kommunikation zwischen den Studierenden auch jenseits des Symposiums zu vertiefen, entschied man sich schließlich zur Etablierung fester Strukturen. Infolgedessen wurde die IFSA im Rahmen des Symposiums 1990 in Lissabon gegründet. Seither organisieren die regionalen IFSA-Gruppen das Treffen, welches zugleich als Jahreshauptversammlung fungiert. Seit Ende der 1990er Jahre gewann die Organisation zunehmend an Professionalität, die sich insbesondere im Abschluss zahlreicher Partnerschaften mit anderen Organisationen darstellt, wie auch in einer Vervielfachung des Budgets und einem stärkeren Akzent strategischer Elemente bei der Planung der Aktivitäten.

Ziele[Bearbeiten]

Den Statuten entsprechend verfolgt die IFSA die Ziele,

  • die formelle Ausbildung von Spezialisten für Forstwirtschaft zu bereichern, besonders im Sinne einer umfassenderen Perspektive durch Aktivitäten, den Austausch von Informationen, Seminaren, sowie internationalen und regionalen Treffen und Ähnlichem;
  • dazu beizutragen, den Mitgliedern eine hochprofessionelle Ausbildung zu ermöglichen;
  • die Kooperation durch Netzwerke zwischen Forststudenten und der Forstwirtschaft sowie mit verwandten Bereichen der Wirtschaft wie der Landwirtschaft, der Rechtswissenschaft usw., sowie anderen Organisationen zu fördern, deren Tätigkeiten die Forstwirtschaft berühren (Entwicklungshilfe, Klimapolitik, Artenschutz etc.).

Struktur[Bearbeiten]

Die Struktur der Organisation ist mit einer internationalen Ebene, 8 Regionen und über 60 Regionalgruppen (Local Committees) dreistufig. Als Entscheidungsgremium fungiert die jährliche Hauptversammlung, in welcher die Lokalkomitees durch bis zu 3 stimmberechtigt Abgesandte aus jedem Lokalkomitee repräsentiert werden. Funktionelle Organe der Vereinigung sind

  • der Vorstand, bestehend aus Präsident, Vize-Präsident, Schatzmeister und Sekretär;
  • das Internationale Sekretariat (mit Sitz in Freiburg, wo der Verein auch registriert ist), welches den zentralen Koordinationspunkt darstellt;
  • der dreiköpfige Beirat, der gemeinsam mit dem Vorstand die IFSA7 bildet und Aufsichtsfunktionen wahrnimmt;
  • Regionalrepräsentanten (je Region meist ein Mandatsträger);
  • die verschiedene Kommissionen
  • Verbindungsleute (liaison officers), die eine Schnittstellenfunktion wahrnehmen für die Koordination der IFSA mit ihren Partnern.

Programme und Aktivitäten[Bearbeiten]

Kommissionen[Bearbeiten]

„Kommissionen“ bilden den institutionellen Rahmen für gemeinsame Aktivitäten auf internationaler Ebene. Es steht allen Studierenden der Lokalkomitees der IFSA frei, sich an diesen Arbeitsgruppen zu beteiligen. Jede Kommission strebt die Verwirklichung bestimmter Ziele an, die im Kontext mit den Oberzielen der Gesamtorganisation stehen. Die wichtigsten Komitees der letzten Jahre sind

  • das Austauschprogramm als eine der zentralen und zugleich ältesten Tätigkeiten, bei dem die Lokalkomitees Praktikumsplätze für die Studierenden der IFSA weltweit organisieren;
  • die Kommission für UN-Prozesse, die den Studierenden die Teilnahme an internationalen Konferenzen ermöglicht und die Stellungnahmen der Major Group auf dem UNFF verfasst. Hierbei soll die Partizipation und Repräsentanz von Studierenden in forstpolitischen Prozessen gewährleistet werden. Außerdem ist sie für das FPEN-Portal verantwortlich;
  • die Fundraisingkommission zur Stabilisierung der Finanzen;
  • die Kommission Publicity and Promotion für die Darstellung der Organisation nach Außen.
  • die Sprachkommission zur Optimierung der internen Kommunikation und externen Kommunikation.

Mehrmals im Jahr erscheint die Vereinszeitschrift IFSA-News mit einer Auflage von 2000 Exemplaren. Von der IFSA betrieben wird auch die Plattform Forest Policy Education Network (FPEN), sowie ein Alumninetzwerk.

Symposien[Bearbeiten]

Neben dem IFSS, dem jährlichen Symposium, findet seit 1998 die Konferenz der Mandatsträger zur Mitte des Geschäftsjahres (Interim) statt. Daneben organisiert jede der 8 Regionen ein Treffen für die Studierenden der jeweiligen Lokalkomitees.

Aktivitäten auf lokaler Ebene[Bearbeiten]

Von Lokalkomitees wird teilweise eine Vielzahl von Aktivitäten angeboten, deren Spektrum von Seminaren über Exkursionen bis hin zu bilateralen studentischen Austauschen und diversen Freizeitaktivitäten reicht.

Partnerorganisationen[Bearbeiten]

Professionelle Partner[Bearbeiten]

IFSA ist Partner einiger der wichtigsten internationalen Organisationen der Forstpolitik wie IUFRO, CIFOR, der GTZ, dem EFI und dem SILVA-Netzwerk von Professoren der Forstwissenschaften in Europa; weitere internationale Partner sind die ITTO, die UNESCO und die FAO. Die Organisation hat Beobachterstatus bei der Ministerkonferenz zum Schutz der Wälder in Europa MCPFE, und repräsentiert die Major Group "Youth and Children" auf dem Waldforum der Vereinten Nationen UNFF. Innerhalb der Vereinten Nationen besitzt die IFSA inzwischen den Status eines Special Consultant.

Studentische Partner[Bearbeiten]

Die IFSA ist Teil des Informellen Forums Internationaler Studentenorganisationen (IFISO) und koordiniert gemeinsam mit anderen dort beteiligten studentischen Organisationen Aktivitäten wie Fundraising, strategische Planung oder Dorfkonzeptprojekte.

IFSA in Deutschland[Bearbeiten]

In Deutschland sind Lokalkomitees an folgenden Universitäten und Forstfachhochschulen vertreten:

Weblinks[Bearbeiten]