International Game Fish Association

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die International Game Fish Association (IGFA) ist ein Verband mit Zentrale in Fort Lauderdale, Florida. Er setzt sich für die Interessen der Sportfischer und hier insbesondere der Hochseefischer ein. Er wurde 1939 begründet und ist heute eine weltweit agierende Organisation, die vor allem die verbindlichen Regeln der Hochseefischerei, die IGFA Fangregeln, festlegt und die offiziellen Rekordfanglisten für mehr als 150 Meer- und Süßwasserfische führt.

Weblinks[Bearbeiten]