International Lawn Tennis Challenge 1907

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der International Lawn Tennis Challenge 1907 war die 7. Ausgabe des von der ITF veranstalteten Wettbewerbes für Herrennationalmannschaften im Tennis. Das vom 20. bis 24. Juli ausgetragene Finale in Wimbledon gewann Herausforderer Australasien gegen Titelverteidiger Britische Inseln, und sicherte sich damit zum ersten Mal den Titel.

Die Mannschaften[Bearbeiten]

Nachdem in den vergangenen Jahren mehrere Herausforderer um einen Finalplatz gegeneinander angetreten waren, spielten in der aktuellen Saison lediglich zwei Teams um den Finaleinzug.

Ergebnis[Bearbeiten]

Datum Team 1 Ergebnis Team 2 Ort Belag
13.–16.07. AustralasienAustralasien Australasien 3:2 Vereinigte Staaten 45Vereinigte Staaten USA Wimbledon Rasen

Finale[Bearbeiten]

Britische Inseln Finale[1] Australasia
Flag of the United Kingdom.svg

Team
Arthur Gore
Herbert Roper Barrett

Kapitän
Anthony Wilding

Datum: 20. bis 24. Juli 1907
Ort: Wimbledon (England)
Belag: Rasen


Arthur Gore 5:7, 1:6, 5:7 Norman Brookes
Herbert Roper Barrett 6:1, 4:6, 3:6, 5:7 Anthony Wilding
Arthur Gore
Herbert Roper Barrett
3:6, 4:6, 7:5, 6:2, 13:11 Norman Brookes
Anthony Wilding
Arthur Gore 3:6, 6:3, 7:5, 6:2 Anthony Wilding
Herbert Roper Barrett 2:6, 0:6, 3:6 Norman Brookes

Resultat: 2:3

Flag of Australasian team for Olympic games.svg

Team
Norman Brookes
Anthony Wilding

Kapitän
William Collins

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. Davis Cup - Tie details - 1907 - Australasia v British Isles (englisch) Abgerufen am 9. Juli 2012.