International Public Partnerships

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

International Public Partnerships Limited (INPP) ist ein börsennotierter geschlossener Investmentfonds englischen Rechts, der sich international an sogenannten Public Private Partnerships (PPP), also an öffentlichen Aufgaben, beteiligt.

Hintergrund[Bearbeiten]

International Public Partnerships wurde im November 2006 unter dem Namen Babcock & Brown Public Partnerships durch Babcock & Brown aufgelegt und an der Londoner Börse notiert. Im Zuge der Liquidation von Babcock & Brown erfolgte im Juni 2009 die Umbenennung in International Public Partnerships und der Verkauf der noch in Hand von Babcock & Brown befindlichen Anteile; gleichzeitig übernahm Amber Fund Management von Babcock & Brown die Verwaltung von INPP. Amber ist aus der Fondsverwaltung der ehemaligen Babcock & Brown hervorgegangen.

Investments[Bearbeiten]

Im Portfolio befinden sich 50 PPP Projekte in Bereichen wie Straßen, Tunnels, Bahngesellschaften, Schulen und öffentliche Gebäude. In Deutschland ist INPP u.a. mit 49 % an der privatwirtschaftlich organisierten Bahngesellschaft BeNEX beteiligt.

Weblinks[Bearbeiten]