Internationale Filmfestspiele von Cannes 1953

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 6. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1953 fanden vom 15. April bis zum 29. April 1953 statt.

Wettbewerb[Bearbeiten]

Folgende Filme waren in diesem Jahr im Wettbewerb zu sehen:

Filmtitel Regisseur Produktionsland Darsteller (Auswahl)
1. April 2000 Wolfgang Liebeneiner Österreich Hilde Krahl, Josef Meinrad, Waltraud Haas
Awaara Raj Kapoor Indien Raj Kapoor, Nargis, Prithviraj Kapoor
Barabbas – Der Mann im Dunkel Alf Sjöberg Schweden
Begierde und Leidenschaft Emilio Fernández Mexiko
Bongolo André Chauvin Frankreich
O Cangaceiro – Die Gesetzlosen Lima Barreto Italien, Brasilien
Daibutsu kaigen Teinosuke Kinugasa Japan
Doña Francisquita Ladislao Vajda Spanien
Duende y misterio del flamenco Edgar Neville Spanien
Er Luis Buñuel Mexiko
Es geschah aus heißer Jugendliebe Arne Mattsson Schweden
Die Ferien des Monsieur Hulot Jacques Tati Frankreich Jacques Tati
Gefährliche Schönheit Mario Soldati Italien Gina Lollobrigida
Gendai-jin Minoru Shibuya Japan
Hélène Boucher – Ein Fliegerleben Jean Dréville Frankreich Giselle Pascal
Das Herz aller Dinge George More O'Ferrall Großbritannien Trevor Howard, Maria Schell
Ich beichte Alfred Hitchcock USA Montgomery Clift, Anne Baxter, Karl Malden
Intimate Relations Charles Frank Großbritannien
Kehr zurück, kleine Sheba Daniel Mann USA Burt Lancaster, Shirley Booth
Die Kinder von Hiroshima Kaneto Shindō Japan
Lili Charles Walters USA Leslie Caron, Mel Ferrer
Lohn der Angst* Henri-Georges Clouzot Frankreich Yves Montand, Charles Vanel
Luz en el páramo Víctor Urruchúa Venezuela
Madame macht Geschichten Walter Lang USA Ethel Merman, Donald O'Connor, George Sanders
Magia verde Gian Caspare Napolitano Italien
Nevjera Vladimir Pogacic Jugoslawien
Peter Pan Walt Disney USA Zeichentrickfilm
Rom, Station Termini Vittorio De Sica Italien, USA Jennifer Jones, Montgomery Clift, Gino Cervi
Sala de guardia Tulio Demicheli Argentinien
Sie fanden eine Heimat Leopold Lindtberg Großbritannien, Schweiz John Justin, Eva Dahlbeck, Sigfrit Steiner
Las tres perfectas casadas Roberto Gavaldón Mexiko
La vie passionnée de Clémenceau Gilbert Prouteau Frankreich
Das weiße Rentier Erik Blomberg Finnland
Wem die Sonne lacht John Ford USA Charles Winninger
Willkommen, Mr. Marshall Luis García Berlanga Spanien Fernando Rey, José Isbert

* = Grand Prix

Preisträger[Bearbeiten]

  • Grand Prix: Lohn der Angst
  • Bester Abenteuerfilm: O Cangaceiro – Die Gesetzlosen
  • Beste Komödie: Willkommen, Mr. Marshall
  • Bester Unterhaltungsfilm: Lili
  • Beste Filmdrama: Kehr zurück, kleine Sheba
  • Bester Märchenfilm: Das weiße Rentier
  • Bester Dokumentarfilm: Das grüne Geheimnis von Gian Gaspare Napolitano

Lobende Erwähnungen[Bearbeiten]

  • Juan Antonio Bardem für das Drehbuch zu Willkommen, Mr. Marshall
  • Gabriel Migliori für die Musik zu O Cangaceiro – Die Gesetzlosen
  • Shirley Booth für ihr Schauspiel in Kehr zurück, kleine Sheba
  • Lili für das Schauspielensemble
  • Das grüne Geheimnis für die Nutzung der Farbe
  • Charles Vanel für seine darstellerische Leistung in Lohn der Angst

Weblinks[Bearbeiten]